Abscheulichkeiten und Greuel

(v. Inge)

Ich habe gerade in Hesekiel über die Abscheulichkeiten gelesen zu denen wir Menschen fähig sind. Es muss ja der Satan selbst sein, der sein Unwesen mit uns treibt. Unser freie Wille, scheint gleichzeitig unser Verderben zu sein. Vergleichbar mit der Religionsfreiheit welche in die Irre führt, denn das wahre Evangelium geht dabei verloren.

Hat denn die religiöse Herkunft einen Wert bei Gott? Ist es nicht vielmehr unsere Herzenshaltung zum HERRN, die uns Rettung schenkt? Wie ist meine Gesinnung?

Ist sie der Begierde und dem Fleisch anheim gefallen oder habe ich mich zum Gehorsam Gott gegenüber entschieden, der mich durch und durch kennt und liebt? Haben wir unsere Schwächen erkannt und bitten IHN täglich um Weisung und Gnade?

Der Herr, der Himmel und Erde gemacht hat, der mich am Kreuz freigekauft hat von meiner Schuld, dem will ich gehören – mit ganzem Herzen und all meinem Sein. ER ist meine Zuversicht und Hoffnung und ER bereitete mir eine ewige Wohnung, dort wo auch ER ist.

Ein Spruch aus einem geschenkten Buch:
Ich werde oft gefragt: „Was hat er, was andere nicht haben?“
Antwort: Mein Herz

Das fand ich ganz passend als ich in das Buch sah…

Danke HERR für Deine Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.