Ein ungehorsamer Gottesmann

  • Und siehe, ein Mann Gottes kam von Juda auf das Wort des HERRN hin nach Bethel (Götzendienst), während Jerobeam noch auf dem Altar stand, um zu räuchern… weiter…

Ich las heute eine Geschichte im Alten Testament. Es ist so wichtig zu wissen, dass Ungehorsam Gott gegenüber bestraft wird. So wie Maria zu den Hochzeitsdienern über Jesus sagte:“Was ER sagt, das tut“, begreifen wir im Alten Testament, wie wichtig es ist, die Allmacht Gottes anzuerkennen und das Verhältnis zu IHM zu klären, welches Demut und Gehorsam voraussetzt. Wer Gott erkennt als seinen allmächtigen Vater, der wird sich seinen Weisungen fügen und unterordnen, so er dem Ungehorsam und den Versuchungen des Widersachers widersetzt. Erkennen bedeutet, erleuchtet werden durch Gottes Hl.Geist – erweckt werden, zu einem Neuen Leben, dem geistlichen ewigen Leben. Das ist eine große Gnade und setzt Dankbarkeit und Gebet und Handeln in Gang.

Die erste Erweckung war an Pfingsten, als der HlGeist in Form einer Flamme auf die ersten Gläubigen kam. Vermutlich wurde an diesem Tag die erste geistliche Gemeinde gegründet und Festtag, sonst hätte Paulus nicht davon gesprochen „Bis Pfingsten bleibe ich noch in Ephesus.“ 1Kor 16,8

War das Pfingstwunder an einem Sabbat oder an einem Sonntag oder gar an einem andern Tag? Ich habe nachgeforscht. Es war am ersten Tag der Woche nach dem Sabbat. So ist die geistliche Gemeinde an einem Sonntag gegründet worden und zwar durch die Ausgießung des HlGeistes.

Herr ich danke dir für dein Wort und dass du mit deinem Tod und deiner Auferstehung, das Gesetz erfüllt hast. Amen