Was haben wir zu verbergen?

Weh denen, die mit ihrem Plan verborgen sein wollen vor dem HERRN und mit ihrem Tun im Finstern bleiben und sprechen: »Wer sieht uns, und wer kennt uns?«
Jesaja 29,15

Alles wird offenbar, wenn’s vom Licht aufgedeckt wird.
Epheser 5,13

Im Grunde haben wir alle etwas zu verbergen, doch Gott kennt und sieht uns. Wir dürfen IHM unsere Fehler bekennen und darüber Buße tun. Die Vergebung ist ein Gnadengeschenk Gottes, das wir von Herzen in Demut annehmen dürfen.
Was wir Jesus ans Kreuz bringen im Gebet, wird Er vergeben.

Wir sind schuldig aber durch das Kreuz erlöst. Ohne Glauben ist es unmöglich zu erfassen, was das bedeutet. Es ist ein Erlebnis, wie ein Austausch der Gesinnung. Die Bibel spricht von der Neugeburt. Die Erkenntnis oder Erleuchtung, einmal im Glanz der Herrlichkeit Gottes bestehen zu können, berührt unsere Seele zutiefst, mit einem neuen Lebensgefühl.

Gebet

HERR Jesus, hab Dank, dass ich das Evangelium im Herzen verstehen durfte, durch Deine Gnade und den HlGeist, der mich lehrt und tröstet. Segne unseren Tag und bewahre uns vor weiteren Regenfällen. Du bist mächtig auch dem Sturm zu gebieten, dass er still stehe. Weil Du bist wie du bist, wirst du das tun was gut für uns ist, weil wir deine Kinder sind. Amen

Vertrauen trotz Notsituation

Der HERR spricht: Wenn du dich zu mir hältst, so will ich mich zu dir halten.
Jeremia 15,19

Jesus spricht: Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen.
Johannes 14,23

Auch wenn wir durch Überschwemmungsgefahr bedroht sind, halte ich mich zum HERRN und vertraue auf Seine Zusagen.

Ich harre auf das was kommt und halt mich fest zum HERRN.