Hiob antwortet seinen Ratgebern

Auch ich könnte reden wie ihr. Wenn eure Seele an der Stelle meiner Seele wäre, könnte ich Worte wider euch zusammenreihen, und mein Haupt über euch schütteln;
Hiob 16,4

Das kennen wir auch, dass wir uns oft unverstanden fühlen in unserer Not. Aber es gibt auch Menschen, die so lange keinerlei Hilfe bekamen, dass sie verzagen und jedem misstrauen, der sie anspricht. So war das auch als ich eine obdachlose Frau auf dem Schloßplatz in Karlsruhe ansprach. Ich fragte sie, ob sie mich versteht und ob sie schon etwas gegessen habe. Ich hatte eine belegte Semmel bei mir, die beim Frühstück im Café übrig blieb. Es hätte ihr so gut getan. Doch sie reagierte nicht. „Sicher haben sie schon viel mitgemacht und das Vertrauen zu Menschen verloren- Gott schütze sie“, sagte ich und ging.

Wie würde ich in so einer Situation reagieren? Ich weiß es nicht. Auch ich hatte schon mal durch Wohnungskündigung Angst mit meinem zwölfjährigen Sohn auf der Straße zu stehn. Ich rang um eine neue Bleibe und fragte überall nach. So kam ich zu einer guten alten Dame, die umgekehrt in der Not steckte und von vier Kindern, keines ihren Lebensmittelladen übernehmen wollte. So wurde ich Geschäftsfrau und mein Wunsch nochmal eine Familie zu haben, hat sie verstanden und auch dieser hat sich später erfüllt.

Wie kam es?

Ich hatte einen Vater, der mich liebte und der mir bekundete: „Was du anpackst, das klappt auch… “ Dass mein Vater mir unbewusst die Tür zum himmlischen Vater öffnete, das weiß nur ich. Heute kann ich mit all meinen Anliegen zum HERRN kommen, der in Christus bei uns war. IHM vertraue ich, auf IHN hoffe ich und IHN verkündige ich, solange ich lebe.


Christen lieben mit der Liebe Gottes

Ein neues Gebot gebe ich euch, daß ihr einander liebet, auf dass, gleichwie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebet. Joh 13,34

Wir dürfen dabei auf das Leben und Wirken Jesu blicken, um zu verstehen, welche Liebe gemeint ist. Sie hat nichts mit Erotik zu tun, sondern mit der geistlichen Gesinnung durch den Glauben. Sie ist ein Geschenk Gottes und verbindet unsere Herzen, nach Seinem Willen.

Vielleicht weißt du noch gar nichts von der Liebe Gottes und hast alles alleine gemeistert, jedenfalls dachtest du das immer. Doch Gott möchte in deinem Leben die Nummer Eins sein. ER hört dein Gebet, er kennt deine Gedanken und er weiß auch ob dir Geld und Gut bislang wichtiger war als ER. Das muss nicht so bleiben.

Bitte den HERRN in Dein Leben und vertraue darauf, dass ER dich auch durch Sein Wort leitet und auf den richtigen Weg bringt, den Weg, der in den Himmel führt.

Gebet
Herr ich danke Dir, dass du uns auch heute mit Glaubensgeschwistern zusammen geführt hast, die wir spontan durch Deinen Willen getroffen haben und eine gesegnete Zeit erleben durften. Mögest Du uns mit Deiner Liebe begleiten. Amen