Am Ziel vorbei?

Darum sollen wir desto mehr achten auf das Wort, das wir hören, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben. Heb 2,1

Wer sich nicht auf die Startbahn stellt, der kann auch das Ziel nicht erreichen. Es ist also eine Entscheidung nötig. So ist es auch im Glauben an Jesus Christus.

Wer sich bewusst für ein Leben mit IHM entschieden hat, der stellt sich auf die Startbahn des Glaubens und kennt auch das Ziel. „IHM nach!“

Ich denke, dass Gott uns dieses Ziel ins Herz gelegt hat und der Blick dahin verschüttet wurde. Die Hindernisse auf einer Lebensbahn sind uns sehr wohl bekannt. Das Ziel aus den Augen zu verlieren auch.

Doch in der stillen Minute im Gebet (Gespräch mit Gott) finden wir wieder auf die Zielgerade zurück. Es ist nicht wichtig, wann wir das Ziel erreichen, sondern dass wir es erreichen. Entscheide dich noch heute im Wort zu lesen.

Gebet

Herr Du kennst unsere Gesinnung, die Hindernisse und Fragen. Bitte schenke Du uns durch Dein Wort Orientierung, sodass wir das Ziel des Glaubens erreichen, nämlich die Seligkeit der Seelen. Amen

Eine Antwort auf „Am Ziel vorbei?“

  1. Mit dem Rad unternehme ich gerne mit Freunden mehrtägige Fahrten. Dabei legen wir Start und Endpunkt vorher fest und lassen uns von einer Navigations-App führen. Damit wir auf der vorgegebenen Route bleiben, müssen wir auf die Stimme achten, die uns den Weg vorgibt. Da hören wir dann z. B.: „Bei nächster Gelegenheit rechts abbiegen.“ Tun wir es nicht, dann laufen wir Gefahr, uns zu verfahren und am Ende das Ziel unserer Fahrt zu verfehlen. Wie gut, dass wir schnell eine akustische Mahnung erhalten: „Du hast die Route verlassen.“

    In unserem Glaubensleben wäre es auch sinnvoll, wenn uns eine Stimme mahnen würde, wenn wir auf unserem Weg zum Ziel auf Abwege kommen. Auf unser Gefühl können wir uns nicht immer verlassen. Ganz wichtig ist der ständige Vergleich unserer Lebensroute mit einer Landkarte, mit der wir uns sicher orientieren können. Ob wir uns noch auf der richtigen Route befinden, können wir in der Bibel erkennen. Hier ist der richtige Weg und unser Ziel verzeichnet.

    Und lass das Buch dieses Gesetzes nicht von deinem Munde kommen, sondern betrachte es Tag und Nacht, dass du hältst und tust in allen Dingen nach dem, was darin geschrieben steht. Dann wird es dir auf deinen Wegen gelingen, und du wirst es recht ausrichten. Josua 1,8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.