Meine Hilfe kommt von dem HERRN

HERR, sei du mit mir um deines Namens willen; denn deine Gnade ist mein Trost: Errette mich!
Psalm 109,21

Stephanus rief den Herrn an und sprach: Herr Jesus, nimm meinen Geist auf! Er fiel auf die Knie und schrie laut: Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht an!
Apostelgeschichte 7,59-60

Es fällt auf, dass die Bibel immer von einer Beziehung zwischen Gott und einem einzelnen Menschen oder Volk spricht. Da steht nicht „Hilfe kommt vom HERRN“ sondern „Meine Hilfe“ Es braucht also eine persönliche Beziehung zu Gott, wenn man mit IHM rechnen darf.

Auch das Gebet ist nicht einfach so ein allgemeines dahin plappern, sondern sollte aus dem Gottesbezug heraus entstehen. In Verbindung mit dem was wir im Wort lesen, lässt der HERR auch oft ein Zwiegespräch entstehen. Wie das geht, habe ich in meinem Büchlein „Rede mit Gott“ praktiziert und zur Auferbauung veröffentlicht. Es soll Mut machen und die Angst vor dem Gespräch mit dem HERRN überwinden lassen.

Die Beziehung zu Gott zu pflegen beginnt mit dem Gebet. So lasst uns IHM heute die Ehre geben, indem wir IHM sagen, wie dankbar wir IHM sind und IHN lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.