Freude weitergeben

Ein fröhliches Herz macht ein fröhliches Angesicht; aber wenn das Herz bekümmert ist, entfällt auch der Mut.
Sprüche 15,13

Paulus schreibt an Philemon: Ich hatte große Freude und Trost durch deine Liebe, weil die Herzen der Heiligen erquickt sind durch dich, lieber Bruder.
Philemon 1,7

Die Freude, die bei mir der Glaube bewirkt hat, führte dazu, dass ich weitergab, was ich mit Gott erlebt habe. Es ist das Zeugnisgeben beständiger Antrieb geworden, weil mein Herz voll ist von der Freude, die der Glaube in mir bewirkt hat.

Deshalb, wenn es dir an Freude im Leben fehlt, dann nimm das Evangelium für dich in Anspruch und fange ein Leben mit Jesus an, denn ER liebt die Menschen, die IHM folgen und auf Seine Führung vertrauen. ER ist da, wenn Du in Not bist. Jesus ist durch den Heiligen Geist bei uns und die Kraft Gottes ebenso, wenn wir schwach sind.

Der Heilige Geist ist es auch, der die Frucht des Glaubens wachsen lässt, die im Galaterbrief 5,22 viele Tugenden nennt, die Sein Wirken bezeugen: Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung.

Warst du also ohne Glauben, dann sieh zu, dass du dein Ohr und Herz für Gottes Wort öffnest und dich vom Heiligen Geist belehren lässt, denn Gott will dich segnen und für die Ewigkeit bewahren.

Gebet

Danke lieber Vater, dass Du in Jesus und dem Heiligen Geist als Einheit unserem Leben Schutz und Verständnis, ja Glaube schenkst, denn Du bist es auch, der zu allen Zeiten für die da war, die IHN suchten und fanden. Segne uns im Heute und lasse uns zu Deiner Ruhe eingehen. Amen

Eine Antwort auf „Freude weitergeben“

  1. Wer Kummer hat, hat keinen guten Tag, / doch ein fröhliches Herz ist ein tägliches Fest. Sprüche 15,15

    Gibt es bewährte Wege, Kummer zu vertreiben und Freude herzustellen? Wie können wir unsere Stimmung beeinflussen? Ist das überhaupt möglich?
    Hier nur einige Punkte, die mir dazu einfallen:

    Es gibt Zeugnisse von Menschen in schweren Lebenssituationen, die dennoch von tiefer Freude erfüllt waren. Trotz Leid und Kummer kann dies gelingen, weil die Hoffnung auf eine wunderbare Zukunft haben. Wir suchen oft geradezu nach negativen zurückliegenden Erlebnissen, wie Situationen des Scheiterns, der Zurückweisungen durch andere usw. Wenn wir unser Augenmerk auf das Gute richten, das uns ständig widerfährt, werden wir Zeichen der Güte Gottes finden, die uns froh machen. Singen wir allein und mit anderen christliche Lieder schon am Morgen. Sie werden uns den ganzen Tag über begleiten. Suchen wir Freude im Wort des HERRN. Wie häufig kommt sie doch in der Bibel vor, die sich als ihr wahrer Quell erweist. Und diese Freude bleibt ewig bestehen, im Gegensatz zu den weltlichen Genüssen.

    Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geist. Römer 14,17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.