Wie Gott loben?

Lobet den HERRN, alle seine Werke, an allen Orten seiner Herrschaft!
Lobe den HERRN, meine Seele!
Psalm 103,22


Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes.
Lukas 13,29

Wie oft wir schon Grund hatten, Gott zu danken und IHN zu loben, kann ich garnicht aufzählen. Es ist ein immerwährendes mit IHM reden in meinem Herzen, wenn ich auch von den kleinen Dingen begeistert bin.

Hier auf dem Campingplatz gibt es viele kleine Mäuse, die ein lustiges Spiel daraus machen, von einem Loch ins andere zu rennen. Immer wieder lauern sie mit ihren funkelnden Knopfaugen ob Gefahr droht. Ich könnte sie stundenlang beobachten und kann Gott nur loben, für die vielen Tierarten, die es gibt.

Gebet

Danke HERR, dass du der Lebensspender bist und Freude schenkst. Segne auch diesen Tag und lasse uns bewahrt bleiben. Amen


Eine Antwort auf „Wie Gott loben?“

  1. In der Tat, kleine Mäuse haben etwas Putziges. Auch sie sind Geschöpfe Gottes. Wenn sie zur Plage werden, muss sie der Mensch auf ein erträgliches Maß dezimieren. Auf unserem Campingplatz habe ich zwei Männer in Arbeitskleidung beobachtet, wie sie ganz diskret kleine Giftköder in die Mäusegänge gesteckt haben. Darf ein Christ Geschöpfe Gottes töten? Wenn er dies tut, um seine Ernährung zu sichern, so sind in der Bibel keine Verbote zu finden. Im Gegenteil: Jesus forderte die Fischer am See Genezareth auf, hinauszufahren und die Netze auszuwerfen, um zu einem großen Fang zu gelangen. Auch, wenn es nicht in der Bibel vorkommt, so lässt sich aus christlicher Sicht wohl nichts vorbringen, was gegen eine Bekämpfung von tierischen Schädlingen spricht, sofern dies im Rahmen des Tierschutzgesetzes geschieht.

    Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. 1. Mose 1,26

    Der Mensch kann über das Reich der Tiere und Pflanzen herrschen. Er muss sich aber seiner Verantwortung immer bewusst sein und alle Schöpfung ehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.