Die Erde ist voll …

Die Erde ist voll der Güte des HERRN.
Psalm 33,5

Sorgt euch nicht um euer Leben.
Matthäus 6,25

Heute möchte ich mal die Losung etwas verkürzen, wie es auch die Irrlehrer tun. Sie nehmen sich nur einen kleinen Satz aus der Bibel und dann verführen sie zu einem verkehrten, gottesfernen, richterlichem Denken.

Wenn ich als Überschrift die paar Worte nehme, dann denkt vermutlich Jeder, der dies liest, an die Überbevölkerung. Das ist aber der Zeitgeist, der uns verführen will. Er gießt Wasser auf die Mühlen der Umweltschützer, Abtreibungsbefürworter und was es sonst noch gibt.

Darum ist es wichtig, dass wir auch das lesen, was sonst noch im Wort Gottes steht, denn Jesus sagte zu Satan: „Der Mensch lebt von einem JEDEN WORT, das aus GOTTES MUND kommt.“ (Matt 4,4)

Wir sollten uns also nicht zu einem verkehrten Denken verführen lassen, sondern prüfen, ob es der Zeitgeist ist, der uns beeinflussen will oder der Heilige Geist. In der Bibel wiederholt sich alles, was von Gott kommt, sodass der Heilsgewissheit durch den Glauben, nichts mehr im Wege steht. Verlasse dich ganz auf Jesus, denn Er ist mit uns.

Gebet

Herr segne unseren Tag und lasse uns nicht in Versuchung geraten, denn wir wissen ja, auch du bist versucht worden und hast widerstanden. Danke, dass Du für das ewige Leben für uns gesorgt hast durch deinen Freikauf am Kreuz. Amen

3 Antworten auf „Die Erde ist voll …“

  1. Natürlich verkürzen wir immer, wenn wir einen Satz aus der Bibel herausgreifen. Auch in diesem Fall sollten wir den ganzen Psalm 33 lesen, um die enthaltene Aussage besser zu begreifen. Er ist eingebettet in Versen, in denen die Güte Gottes gepriesen wird. Wenn die Erde schon so voll mit ihr ist, was wird uns einmal im Himmel erwarten, in dem nur noch die göttliche Gnade herrscht.

    Denn unser Herz freut sich seiner, und wir trauen auf seinen heiligen Namen. Deine Güte, HERR, sei über uns, wie wir auf dich hoffen.
    Psalm 33,21-22

  2. Zitat: „Wenn ich als Überschrift die paar Worte nehme, dann denkt vermutlich Jeder, der dies liest, an die Überbevölkerung. Das ist aber der Zeitgeist, der uns verführen will. Er gießt Wasser auf die Mühlen der Umweltschützer, Abtreibungsbefürworter und was es sonst noch gibt. “

    Nicht jeder denkt vermutlich so. Ich jedenfalls nicht. Beim Lesen fragte ich mich allerdings, wie man von dem Satz „Die Erde ist voll von der Güte des Herrn“ auf solche Gedanken kommen kann.

  3. Ich bezog mich auf die Überschrift und wollte damit ausdrücken, wie falsch es ist … das Wort Gottes zu verkürzen. Denn dann kommt man eben auf falsche Gedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.