Sich an den HERRN wenden

Wenn auch mein Vater und meine Mutter mich verlassen, so nimmt doch der Herr mich auf.
Psalm 27,10

Welche Eltern verlassen ihre Kinder? Es sind die, die sich überfordert fühlen, weil sie vielleicht selbst kein liebevolles Umfeld kennengelernt haben und der Glaube fehlt, dass sie es schaffen, gute Eltern zu sein. Jesus sagte für unsere Zeit voraus…

… weil die Gesetzlosigkeit überhandnehmen wird, wird auch die Liebe bei den meisten erkalten. Matth 24,12

Man fragt sich, was hat Gesetzlosigkeit mit Lieblosigkeit zu tun? Anscheinend sehr viel, sonst hätte Jesus nicht davon gesprochen. Betrachten wir nur mal was die Sprache für einen Einfluss nimmt. Der Begriff *Liebe* wurde bereits in den 60iger Jahren auf den Begriff Sex reduziert – somit auch der Mensch selbst. Seine sexuelle Neigung definiert ihn. Woher soll ein Heranwachsender noch wissen, wer er ist? Das dritte Geschlecht „divers“ wird eingeführt. Dies stiftet Verwirrung und ist ein Angriff gegen die Ehe und Familie, somit auch gegen Gottes Liebe.

Die Frage ist, wer hat daran Interesse, dass Gottes Schöpfung und Ordnung zerstört wird. Wie sollen wir noch in Frieden miteinander leben, in der Welt ohne christliche Werte?
Es gibt nur Eines: Verlasse den breiten Weg und sieh zu, dass du Halt findest, im Wort Gottes und einer christlichen Gemeinschaft, die nicht im Mainstream mit schwimmt.
Das kann nur im kleinen Kreis beginnen.

Denn wo zwei oder drei im Namen Gottes versammelt sind, da ist Jesus mitten unter ihnen. Matth 18,20

_____________________

Eine Antwort auf „Sich an den HERRN wenden“

  1. „Wir aber kämpfen für eine gleichberechtigte Existenz aller Beziehungsformen. Dieser Kampf ist erst vorbei, wenn Menschen selbstbestimmt entscheiden können, wen sie lieben und wie sie leben. Das geht nur, wenn wir die Ehe abschaffen.“
    Dies formulierte eine Sprecherin der Grünen Jugend. Weil sie die Ehe „als Ort patriarchaler Machtausübung“ sieht, sollte sie durch eine Art von Familienvertrag ersetzt werden. Die Kindererziehung soll frei von Rollenklischees sein. Den vielfältigen Geschlechtsidentitäten und sexuellen Orientierungen soll freier Raum gelassen werden.

    Doch wird durch diese bunte Regenbogenwelt der Mensch wirklich freier und selbstbestimmter? Wenn man sich von allen Traditionen löst, werden alle Halt gebenden Strukturen aufgelöst und eine für alle verbindliche Ethik existiert nur noch auf dem Papier. Der Mensch wird zum Spielball eigener Lüste und Weltanschauungen. Genderisierung und Auflösung der binären Geschlechterzugehörigkeit sind gerade aktuelle Programme. Morgen schreibt man sich neue Ideologien auf die Fahnen. Vertrauen wir lieber der Bibel und ermutigen die Jugend zu lebenslangen Treuepartnerschaften, auch wenn dies nicht momentaner Mainstream ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.