Helfen hilft

Wenn der Mensch Hilfe erfahren hat, dann hilft er auch gerne in seinem späteren Leben.

Die Hilfe kommt vom Herrn, so lesen wir in den Psalmen.

Es kann zu Situationen kommen, wo man sich sehr alleingelassen fühlt von den Menschen und da hilft das Gebet und das Reden mit Gott.
Sofort handelt Gott und lässt neue Möglichkeiten entstehen.
Die, denen man bisher geholfen hat, brauchen es nicht mehr. Denen, die noch Hilfe brauchen sind schon auf dem Weg. Wenn ich helfen kann, dann geht es mir selbst gut, weil ich mich von Gott gebraucht weiß.
Ein Leben nur für mich wäre ohne Sinn.

Gebet
Danke HERR, dass du mich immer wieder gebrauchst, sei es zum Gebet für andere oder mit Taten. Segne meinen Tag und gebrauche mich nach Deinem Maße. Amen

Sind Träume, Schäume?

Doch nicht an Äußerlichkeiten zeigt sich Gottes Weisheit, sie beweist sich an dem was sie bewirkt.
Lukas 7,35

….denn der Mensch sieht auf das, was vor Augen ist, der HERR aber sieht das Herz an!   1 Samuel 16,7

Manchmal erwachen wir aus dem Schlaf und ein Traum nahm uns gefangen.

Unser Haushalt wird heute eine kleinere Mülltonne bekommen und ich habe geträumt, dass ich meine Hausgenossen ermahnte, den Abfall so zusammenzudrücken, dass er in die Mülltonne passt. Dabei hatte ich kein gutes Gefühl, denn ich war über den verärgert, der sich sträubte es so zu machen, wie ich es ihm zeigte.

Eine Alltagssituation, die sich im Traum wiederholt. Gedanken, die wir hatten, Situationen, die wir erlebten, werden neu gemischt, wie in einem Kartenspiel. Es entstehen neue Situationen, doch die Gefühle bleiben dieselben und weisen auf Vergangenes hin, was lange in den ‚Schubladen‘ ruht und mit dem Jetzt vermischt wird.

Ich habe schlechte Gedanken und gehe mit mir ins Gericht. Doch Gott ist gnädig und ich erinnere mich an IHN und Seine Liebe, die ich doch erneut gestern erbat.

Da greife ich in das Holzkästchen, das mir einmal ein Jugendlicher gebastelt hat und indem sich alle meine Lieblings-Bibelverse befinden. Der erste Vers (siehe oben) gab mir neue Kraft und Freude.

Gebet
Danke HERR, dass Du mir heute schon wieder gezeigt hast, was wirklich wichtig ist, nämlich der Dienst für Dich. Segne unseren Tag und Danke, dass Du uns vor allem Bösen bewahren kannst und willst. Lass es uns erkennen, wie groß Du bist. Amen

Eifer

Mein Eifer verzehrt mich, weil meine Widersacher deine Worte vergessen.
Psalm 119,139

Das Wort Eifer, steht für starkes Bemühen, Streben, Fleiß.
Der Eifer für Gottes Wort beginnt mit dem Glaubensleben. Mit ganzem Herzen habe ich Zeugnis gegeben, aus Liebe zum Herrn, die in mir Fuß fasste.

Erst heute habe ich an die Menschen gedacht, denen ich das Evangelium schon näher brachte und wie enttäuscht haben sie Gott als sie wiederum ihren eigenen Begierden folgten.

Wer keinen Eifer für Gott hat, der geht verloren.

Die Feiglinge aber und die Ungläubigen und mit Gräueln Befleckten (Folterer) und Mörder und Unzüchtigen (Sittenwidrige) und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner — ihr Teil wird in dem See sein, der von Feuer und Schwefel brennt (Hölle); das ist der zweite Tod.
Offb 21,8 

Gebet

Herr, da du ein gerechter Gott bist, duldest du keine Sünde bei Dir,  doch Jesus hat für unsere Schuld sein Blut vergossen und wer Sein Gnadengeschenk annimmt und Buße tut, wird gerettet werden. So sehr hast du uns geliebt Vater, dass Du deinen Sohn gabst, damit wir leben können und das auf ewig bei Dir. Danke, dass du unsere Reue siehst und vergibst. Bitte vergib auch denen, die noch nichts von Dir wissen und führe sie zur Buße durch die Erkenntnis deiner Gebote, die uns zum Guten dienen. Bewahre uns an diesem Tag vor Unheil und Leid und segne unseren Dienst. Wir sind bereit. Amen

 

 

 

arm und doch reich

2Kor 6,10  (Paulus an die Korinther)

In allen Traurigkeiten bleiben wir fröhlich. Wir sind arm und beschenken doch viele reich. Wir haben nichts und besitzen doch alles.

Paulus spricht zu Christen, die sich trotz Verfolgung und Traurigkeit, der Gewissheit erfreuen dürfen, dass sie nichts von der Liebe Gottes trennt und immer versorgt werden, sodass sie weitergeben können, was sie erfahren haben.

Der Glaube an die Sündenvergebung und Auferstehung ist es, der uns alles gibt. Christus hat Errettung vom ewigen Tod erwirkt und Jeder, der mit IHM lebt, gibt gutes Zeugnis davon.

Das ist ein tiefes Wissen, das uns durch die Weltzeiten führt und fröhlich macht, trotz Traurigkeit in der Welt, Sünde, Not und Tod.

Gebet
Herr Jesus, ich danke Dir, dass du auch heute noch Herzen erreichst durch Dein mächtiges Wort, mit dem Du alles trägst, wie es geschrieben steht. Segne unseren Tag und lass deine Freude in unseren Herzen groß werden. Amen