Züchtig und tüchtig

v. Inge

Züchtige mich, Herr, doch mit Maßen und nicht in deinem Grimm, auf dass du mich nicht ganz zunichte machst.
Jer 10,24

Die Andacht von Peter gestern wurde deshalb erst spät geschrieben, weil wir von Gott her Züchtigung erlebten. Wir kamen in einen Konflikt, der uns sehr beutelte. Der HERR hat besonders mich durch tiefe Gedankentäler geführt und ich musste mich ganz neu auf IHN ausrichten, hörte eine Predigt über die Frau und den Mann, wie sie sein sollen. Da habe ich Trost erfahren und wir kamen neu ins Gespräch, welches im Gebet endete und neuen Frieden schenkte. Es ist ein Einblick in unser Glaubensleben, das zur Zeit ganz ohne Glaubensgeschwister und Gottesdienst abläuft, was mir sehr fehlt.

Als ich am Abend ins Bett ging, da schlug ich die Bibel auf und bat Gott um ein Wort. Der Bibelvers, den ich heute zum Anlass für meine Andacht nehme, war mir wieder Trost und Beweis, wie sehr Gott unsere Situation kennt und es gilt wohl auszuharren und weiter Licht zu sein, bis ER seine Gemeinde vorort baut.

Gebet

Danke Herr, für Dein Wort, das mir wieder neues Vertrauen geschenkt hat. Du bist der allmächtige Gott, der alles in Seiner Hand hält. Auch unsere Wege. Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.