Gott kennenlernen durch den Sohn

Der Herr sprach zu Mose: Mein Angesicht kannst du nicht sehen; denn kein Mensch wird leben, der mich sieht.
2. Mose 33,20

Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.
1. Johannes 4,9

Durch den Glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, haben wir Erkenntnis über Gottes Willen und Handeln. Denn durch die Predigt des Evangeliums finden wir Zugang zum Vater. Jesus sagte, dass ER nur sagt, was IHM der Vater gegeben hat und wer IHN kennt, der kennt auch den Vater.

Wer kann das verstehen, wenn nicht der, der sich bekehrte und durch Gottes Gnade, zum lebendigen Glauben fand. Durch den Glauben sind wir Gottes Kinder und somit auch Erben Seines Reiches. Was für ein Privileg, das wir uns nicht verdienen können, sondern allein durch die Gnade Gottes annehmen dürfen. Durch die Taufe, bezeugen wir den HERRN.

Der alte Adam wird in der Taufe symbolisch begraben und der in Christus neu Geborene aus der Taufe gehoben. Das Ritual der Glaubens-Taufe bezeugt den Glauben an die Auferstehung.


Eine Antwort auf „Gott kennenlernen durch den Sohn“

  1. Gott Vater ließ es zu, dass SEIN innig geliebter Sohn auf die Welt kam, um als Sühneopfer für alle unsere Sünden zu sterben. Jesus kam nicht zu uns und erlitt hier den Kreuzestod, um auszudrücken, wie sehr ER sich damit mit unserer und unserem Leiden identifiziert hat, sozusagen als Zeichen der Solidarität. Wir kennen solche Bekundungen aus Reden unserer Politiker zur Genüge. Nein, Jesus kam, um uns ein für alle Mal von aller Sünde zu erlösen. Der Kreuzestod war die Lösung für das Problem unserer Schuld. Mit Jesu Leiden und Sterben am Kreuz ist die Strafe für uns aufgehoben, sie ist seitdem bezahlt und abgegolten. Jesus letzte Worte auf Erden waren: „Es ist vollbracht!“ Wir dürfen uns dafür bei IHM bedanken und uns im höchsten Maße freuen, dass wir dadurch frei sind von aller Schuld und von der ewigen Verdammnis. Buße und Umkehr, sowie der Glaube an unseren Erlöser sind aber dafür unabdingbar.

    Es gibt jetzt also kein Verdammungsurteil mehr für die, die ganz mit Jesus Christus verbunden sind. Römer 8,1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.