Wach auf meine Seele

Gott, mein Herz ist bereit, ich will singen und spielen. Wach auf, meine Seele!
Psalm 108,2

Mit Freuden sagt Dank dem Vater, der euch tüchtig gemacht hat zu dem Erbteil der Heiligen im Licht.
Kolosser 1,11-12

Gerade scheint der fast volle Mond durchs nächtliche Fenster. Ich erinnere mich an den Vortrag von Roger Liebi, der sagte, dass Jesus alles zusammen hält und nennt Beispiele bis hinein ins kleinste Molekül. Was wäre, wenn auch nur ein Element oder Gestirn fehlen würde? Es würde das ganze System zerfallen und eine ganz andere Konstellation entstehen.

Wir wissen, dass die Konstellation Gott Mensch im Paradies zerfallen ist. Die Menschen haben sich den Tod eingehandelt, durch die Versuchung (Begierde und Ungehorsam). Jesus ist der Erlöser aus dieser unheilvollen Situation von uns Menschen. ER sagte, wer mich kennt, der kennt auch den Vater. So lerne Jesus kennen, wer ER wirklich ist.

ER ermöglicht wieder die paradiesische Konstellation durch den Glauben an Sein Evangelium (Leben, Tod und Auferstehung). Der HlGeist wirkt es in Dir, dass du die geistliche Geburt erlebst. Man nennt das auch Erweckung zu einem neuen Leben mit Gott. So wirst du in die ewige Gemeinschaft mit Gott hineingenommen. Es kann sein, dass du dich in dieser irdischen Welt nicht mehr so zuhause fühlst, wie bisher, aber das ist ein gutes Zeichen, sagt Paulus, dessen man sich freuen soll. Das Vollkommene wartet aber auf uns.

Gott, mein Herz ist bereit, ich will singen und spielen. Wach auf, meine Seele!

Ein Lied „Du meine Seele singe“

Eine Antwort auf „Wach auf meine Seele“

  1. Der Psalmist ist bereit für seinen Gesang, weil er in einer besonderen Verfassung ist, hier aufgelistet durch verschiedene Übersetzungen:
    Mein Herz ist bereit (Lutherbibel 2017)
    Gefestigt ist mein Herz (Elberfelder)
    Mein Herz ist voller Zuversicht (Hoffnung für alle)
    Mein Herz ist nun fest und bereit (Neue evangelistische Übersetzung)
    Mein Herz ist ruhig geworden (Gute Nachricht)
    Mein Herz ist getrost (Schlachter)

    Alle diese Übersetzungen haben ihre Berechtigung. Im hebräischen Original finden sich leb (Herz) und kun (fest). Im Folgenden habe ich versucht, die Wortbedeutungen aufzuschlüsseln.

    In der Bibel kommt leb (Herz) vor und wird verstanden als:

    • Körperorgan
    • Mitte von etwas (z.B. Personenmitte)
    • Ausgangspunkt der seelischen Regungen (Schmerz, Trauer, Freude u.a.)
    • Geistige Funktionen (Erkenntnis, Erinnerung u.a.)
    • Organ der Einsicht und Weisheit
    • Sitz des Willens, des Urteilens, der Verantwortung, des Gewissens, der unausgeprochenen Gedanken (des Unbewussten)

    In der Bibel kommt kun (fest) vor und wird verstanden als:

    • gut gegründet sein
    • beständig sein, zuverlässig sein
    • auf etwas ausgerichtet sein (auf Gott)
    • bereit sein, vorbereitet sein

    Gott sucht unsere Liebe von ganzem Herzen, also unser Herz in allen oben aufgeführten Bedeutungen.
    Wenn wir unseren Gesang zum Lobe Gottes erheben, sollte unser Herz in der Verfassung des kun sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.