Nicht abirren

Ich suche dich von ganzem Herzen; lass mich nicht abirren von deinen Geboten.
Psalm 119,10

Das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer.
1 Joh 5,3

Gestern war ich zum ersten Mal, gleich nach dem Aufstehen, im See und habe Gott gedankt, für alles, was ER mir schon Gutes getan hat, denn ich sehe es nicht als mein Verdienst, dass ich hier leben darf.

Es ist aber nicht immer so, dass ich nur an das Gute denke, oftmals bin ich von Sorgengedanken heimgesucht, denn wir hatten auch schon „Land unter“.

Hier halte ich mich dann bewusst an die Worte Petrus

Und werft so alle eure Sorgen auf ihn, denn er sorgt sich um alles, was euch betrifft.
1 Pet 5,7

Bittgebet

Liebster HERR Jesus und Ewig-Vater, bitte lege mir neue Freude in mein Herz und die Liebe zu DIR und Deinen Geboten, denn sie sind die Räume, in denen es sich gut leben lässt. Behüte mich von allem Bösen und stelle mir Menschen an die Seite, die Dir dienen und nicht sich selbst. Amen

Eine Antwort auf „Nicht abirren“

  1. Wir leben in einem Land, das seit Jahrhunderten christlich geprägt ist. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die zehn Gebote zum großen Teil im Grundgesetz wiederzufinden sind. Als Bürger des Staates müssen wir uns an diese Regeln halten. Als Christen sind die 10 Gebote für uns maßgebend.

    Zunächst befremdlich erscheint der Satz des Johannes, dass es leicht wäre die Gebote zu halten. Wir müssen uns nur mal das Verbot der Lüge im achten Gebot ansehen, um zu erkennen, dass wir ständig dagegen verstoßen, wenn wir es eng auslegen. Auch Verschweigen ist eine Form der Unwahrheit. Da ist niemand, der nicht gegen dieses Gebot verstößt, wage ich mal zu behaupten. Doch wir sollten nicht in einen mühsamen Kampf um Einhaltung der Gebote verfallen. Es geht nicht um Gesetzlichkeit und fromme Leistung. Damit würden wir der Werkgerechtigkeit verfallen.

    Johannes hebt dagegen das hervor, was es uns leicht macht, das Gesetz zu halten. Das ist die Liebe zu Gott. Derjenige, der Gott von Herzen liebt, hat auch die Freude und die Lust in sich, im Gehorsam nach dem Wort Gottes und zu seiner Ehre zu leben.

    Jesus sagt: „Liebt ihr mich, so haltet meine Gebote! (Johannes 14,15).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.