Lebendiges Wort

Der Geist ist’s, der da lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, die sind Geist und sind Leben. Johannes 6,63

Wer in der Bibel mit hörenden Ohren liest, wird im Herzen ermutigt. „Wort des Lebens“, so bezeichnen Christen auch die Bibel, denn sie macht geistlich lebendig den, der zuvor wie tot und ohne Hoffnung, ja verzweifelt war. Dass sie zu neuem Leben führt, das kann ich nur bezeugen. Ich bin an der Welt verzweifelt und hatte keine Kraft und Lebenslust mehr, doch der HERR hat mich durch sein Wort herausgerufen und mir neue Hoffnung geschenkt. Ich glaube an Seine Verheißungen und Sein ewiges Himmelreich und ich danke IHM für Seine frohe Botschaft, die uns in und durch Jesus Christus geschenkt worden ist, das Evangelium der Befreiung vom ewigen Tod.

Weil Gott ewig ist, darum ist auch sein Wort ewig gültig. Wer es hört, wird neues Leben erhalten und so verändert, wie Gott es haben will. Wenn du also nicht weißt, wie dein Lebensweg verlaufen soll, dann höre auf SEIN Wort und vertraue IHM, indem du Jesus bestimmen lässt über dich und Deine Zukunft.

ER hat einen neuen Tag gemacht, ein HEUTE an dem du zu Seiner Ruhe eingehen kannst. Heb 3,7 und 4,7 Mache den ersten Schritt und dann den zweiten – Höre auf Jesus: Folge mir nach!

Eine Antwort auf „Lebendiges Wort“

  1. Der Geist ist’s, der da lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, die sind Geist und sind Leben. Johannes 6,63

    Viele von ihnen empfanden die Worte Jesus als hart. Sie murrten und zogen nicht mehr mit ihm. Einzig die zwölf Getreuen der Jünger ließen sich davon nicht beirren. Sie ließen sich vom Heiligen Geist beseelen, der sie lebendig machte. Die anderen aber blieben geistig tot.

    Ein natürlicher Mensch kann nicht erfassen, was vom Geist Gottes kommt. Er hält es für Unsinn und kann nichts damit anfangen, weil es eben durch den Geist beurteilt werden muss. 1. Korinther 2,14

    Einem Toten kann ein Arzt mit Infusionen und Elektorschocks behandeln, er wird nicht lebendig werden. Wenn der Heilige Geist nicht wirkt, kann ein geistig Toter nicht erkennen, wie verblendet er ist. Man kann ihm jede Menge Traktate und Bücher geben, es wird sich nichts tun bei ihm. Es gibt Menschen, die Sonntag für Sonntag Predigten hören und sogar mehrfach die Bibel durchlesen. Sie werden ihre Blindheit nicht ablegen. Ohne den Heiligen Geist geschieht nichts. Das Fleisch ist zu nichts nütze. Alles menschliche Bemühen bewirkt nichts.

    Gott befahl Hesekiel zu den Gebeinen auf einem Totenfeld zu sprechen: Ihr vertrockneten Gebeine, hört das Wort des HERRN! Hesekiel 37,4

    Gott fordert auch uns auf, Sündern zu predigen, auch wenn es oft scheint, es wäre vergebens. In dem Augenblick, als Hesekiel zu sprechen begann, kam der Geist Gottes in diese toten Gebeine. Ohne diesen Geist zeigt keine Predigt einen Nutzen. Aber den Geist Gottes gibt es, sonst gäbe es keine einzige bekehrte Seele auf der Erde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.