Eine Sensationsmeldung

Friede sei mit euch! Gleichwie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Und nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt Heiligen Geist!
Johannes 20,21-22

Jesus war auferstanden von den Toten und seinen Jüngern erschienen. Sie konnten sich davon überzeugen, dass ER lebt. Mithilfe des Heiligen Geistes sandte ER sie aus in die Welt, um die Botschaft zu verkünden. Bevor die Jünger ihrem natürlichen Impuls folgen konnten, die Neuigkeit in ihrem Bekanntenkreis weiterzugeben, erreichte sie die Anweisung zur Verkündigung. Man kann sich vorstellen, zu welchen Schlagzeilen eine solche Sensationsmeldung in der heutigen Zeit geführt hätte. Auch damals ging diese Nachricht wie ein Lauffeuer durch das Land. Sie hatte sicher zu Staunen, aber auch zu Zweifeln geführt, ob so etwas stimmen könne. Aber schon bald hätte man sie wieder vergessen und wäre zur Tagesordnung übergegangen. Deshalb war es entscheidend wichtig, dass die Jünger dieses einmalige weltgeschichtliche Ereignis in seiner vollen Bedeutung erklären konnten. Der Heilige Geist sollte ihnen beistehen, da hierfür der menschliche Verstand nicht ausreicht. Die Aufforderung zum Dienst der Verkündigung gilt bis heute für jeden Christen.

Ihn verkündigen wir, indem wir jeden Menschen ermahnen und jeden Menschen in aller Weisheit lehren, um jeden Menschen vollkommen in Christus darzustellen.
Kolosser 1,28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.