Im Glauben gibt es keine Altersgrenze

Fraget nach dem HERRN und nach seiner Macht, suchet sein Antlitz allezeit!
Psalm 105,4

Wer bittet, empfängt; wer sucht, der findet; wer anklopft, dem wird aufgetan.
Lukas 11,10

Wenn wir alt sind, dann haben wir noch mehr Zeit für Gottes Wort und den Dienst, sein Wort weiterzusagen. Ich bin Gott auch dankbar, dass ich das im Internet tun kann.

Gottes Antlitz allezeit suchen, heißt das nicht auch, vor Seinen Augen recht tun? Aufmerksam bleiben, was Gott dazu sagen würde, wenn wir uns wieder in etwas verliebt haben, was Seiner Gunst nicht entspricht. So kann man eine Reise tun aber sollte nicht dabei vergessen, was das Wichtigste ist, denn wo das Herz ist, da ist auch der Schatz.

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen. Matth 6,33

Gebet
Herr lasse uns nicht vergessen zu erbitten, was auch in Deinem Sinne ist. Amen

2 Antworten auf „Im Glauben gibt es keine Altersgrenze“

  1. „Grandma“ Moses fing erst mit 75 zu Malen an und wurde als Illustratorin und Vertreterin der Naiven Kunst in den USA berühmt. Es gibt genügend Beispiele von Spätzündern, die auch noch im fortgeschrittenen Alter einen Neubeginn wagten, und sei es einen neuen Sport zu wagen. Eine Dame erzählte mir, dass sie noch mit 60 Jahren das Skifahren erlernte. Sie begann in der Nähe von Traunreut ganz allein zu üben und fuhr später ganz passabel die Pisten des Chiemgaus herunter. Wie uns solche Entschlüsse im fortgeschrittenen Alter Respekt abverlangen, so sollte dies vor allem für Menschen gelten, die sich spät in ihrem Leben für Gott entscheiden. Es ist nie zu spät dazu. Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg (Matthäus 20,1-16) gibt auch allen Hoffnung, die sich lange nicht für den Glauben entschließen konnten.

    So werden die Letzten die Ersten und die Ersten die Letzten sein. Matthäus 20,16

  2. Ich hoffe auch, dass mich Gott noch lange fit erhalten wird, damit ich in seinem Sinne was bewegen kann. Der Arbeiter sind wenige und leider kann man nur wenige aus ihrer Ich-Bezogenheit herausholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.