Die Herrlichkeit Jerusalems wird verheißen

Jesus, Immanuel, der verheißene Heilsbringer ist angekündigt.

Jes 62, 1 Um Zions willen darf ich nicht schweigen, / um Jerusalems willen will ich nicht ruhen, / bis das Recht in ihm ausstrahlt wie das Morgenlicht / und seine Rettung wie eine Fackel in der Nacht. 2 Die Völker werden deine Gerechtigkeit sehen / und alle Könige deine strahlende Pracht. / Man legt dir einen neuen Namen bei, / den Jahwe selbst für dich bestimmt. 3 Du wirst ein Schmuckstück sein in Jahwes Hand, / ein königliches Diadem,1 gehalten von deinem Gott. 4 Du wirst nicht länger „die Verstoßene“ genannt, / dein Land wird nicht mehr „Ödland“ heißen, /, sondern „Gottes Liebling“ nennt man dich / und dein Land „Regenland“. / Denn Jahwe hat seine Freude an dir / und vermählt sich mit deinem Land. 5 Denn wie der junge Mann sein Mädchen heiratet, / so vermählen sich deine Söhne mit dir. / Und wie der Bräutigam sich an seiner Braut freut, / so hat dein Gott Freude an dir.
6 Ich habe Wächter auf deine Mauern gestellt, Jerusalem! / Ihr Rufen verstummt nicht einen Augenblick, / weder am Tag noch in der Nacht. / Ihr Wächter sollt Jahwe an Jerusalem erinnern! / Gönnt euch keine Rast, 7 und lasst ihm keine Ruhe, / bis er Jerusalem wieder so hergestellt hat, / dass alle Welt die Stadt rühmt. 8 Jahwe hat geschworen bei seiner rechten Hand / und seinem Siegesarm: „Nie mehr wird dein Korn die Speise deiner Feinde sein, / nie mehr trinken Fremde den Wein, / für den du so hart gearbeitet hast. 9 Nein, wer das Korn einbringt, soll davon essen und Jahwe loben. / Wer den Wein liest, soll davon trinken im Vorhof meines Heiligtums.“
10 Zieht durch die Tore ein und aus / und bahnt dem Volk einen Weg! Baut, ja baut die Straße und räumt die Steine aus dem Weg! / Stellt ein Zeichen für die Völker auf! 11 Seht, Jahwe lässt es hören bis ans Ende der Welt: / „Sagt der Zionsstadt: ‚Pass auf, dein Retter kommt! / Schau, er bringt den Siegespreis mit! / Das Volk, das er befreite, zieht vor ihm her.'“ 12 Man wird es nennen „Das heilige Volk“ und „Die Erlösten Jahwes“. / Und dich wird man nennen „Die Begehrte“ und „Die nie mehr verlassene Stadt“.

Die Verheißungen traten ein, das Volk zog vor Jesus in die heilige Stadt ein. Bis heute pilgern Christen nach Jerusalem. Dass es ein Land ist, indem sich bis in unsere Tage Gottes Verheißungen erfüllen, macht uns Christen sowie auch die Heiden, auf Gottes Wirken aufmerksam. Das wahre Evangelium ist zum Heil für alle daran Gläubigen geworden, so auch für die an Christus gläubigen Juden.

Gebet
Danke HERR, dass Du uns nicht im unklaren darüber lässt, was war, was ist und was noch kommen wird. Danke für Deine wunderbaren Zusagen über Deinen Himmelreichbau und die Gewissheit, dass wir einst mit Dir leben dürfen. Amen

Eine Antwort auf „Die Herrlichkeit Jerusalems wird verheißen“

  1. Jesaja 62 weist am Ende auf den Erlöser hin. Siehe dein Heil kommt. Jesaja 62,11. Was hier dem Volk Gottes gesagt wird, gilt auch jedem Gläubigen. Mit der Erlösung ist das Freikaufen von den Sünden gemeint. Sie sind vergessen und existieren nicht mehr, ein für alle Mal!
    Ich habe deine Verbrechen ausgelöscht wie einen Nebel und wie eine Wolke deine Sünden. Kehre um zu mir, denn ich habe dich erlöst! Jesaja 44,22

    Und man wird wie Israel zu Gottes Eigentum.
    Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. Jesaja 43,1

    Die Verse 10-12 weisen auf Jesus hin. Der Messias wird kommen mit Gericht und Lohn. Dann wird Israel und seine Stadt Jerusalem völlig erlöst werden. Mit der Christi Wiederkunft kommen auch der wahre Lohn und die wahre Vergeltung zu einem jedem von uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.