Richtet nicht

Und richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebt, so wird euch vergeben.

Lk 6,37 

 

Jeder Mensch hat ein anderes Wesen, das es zu akzeptieren gilt. Es ist die Vielfalt, die unser Zusammensein lebendig macht. Jedoch gibt es gute und schlechte Eigenschaften, die in Liebe vor Augen geführt, den Weisen einsichtig macht.

Wichtig ist für mich, dass ich meinen Tag mit Gebet beginne und Hilfe in jeder Lage erbitte. So kann der HERR mich selbst erziehen und es tut auch manchmal weh. Ich vergebe denen, die mich nicht mögen und bitte für die, die blind sind vor Neid oder Hass.

Gebet

Herr ich will Dir danken für alles was Du mir geschickt hast auch für die Feinde, die mir mein Wesen vorhielten. Ich möchte hiermit vergeben und selbst darum bitten, dass auch ich mir zuerst überlege, wie ich etwas sage. Herr hilf mir, dass mein Leben und Zusammenleben gelingt. Amen