Irdisches Sein und himmlisches Leben

So spricht der HERR: Gleichwie ich über dies Volk all dies große Unheil habe kommen lassen, so will ich auch alles Gute über sie kommen lassen, das ich ihnen zugesagt habe.
Jeremia 32,42

Meine Lieben, wir sind schon Gottes Kinder; es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden.
1. Johannes 3,2

Gestern hat uns der HERR vor weiteren Regenfällen bewahrt. Ich hatte um Gebet gebeten und viele unserer Freunde haben es zugesagt. Wir sind bis jetzt vor weiteren Regenfällen bewahrt worden. Dank sei dem HERRN, denn nur ER kann die Geschehnisse lenken.

Nachmittags kam die ebenso gefährdete Nachbarin den schon leicht überschwemmten Weg zu uns. Sie war mit ihrer Enkelin und dem Hund unterwegs, der ja nicht mehr in den Garten kann. Das Mädchen wollte etwas bei mir bleiben und wir verbrachten den Nachmittag mit schönen Dingen, wie Malen und Klavierspielen und reden.

Wir sprachen über Gott und die Schöpfung, über Israel und Jesus. Das Kind bekam helle Augen und sagte „Israel, da ist doch Maria und Josef gewesen an Weihnachten“. Wir sprachen über den Himmel und was alles in der Bibel steht, die Gott eigens für uns Menschen schreiben lies. Das Kind betete von sich aus um Bewahrung für die Großeltern, was mich sehr beeindruckt hat. Wir sangen am Klavier christliche Lieder und sie erinnerte sich an mich als ich noch Orgel spielte, da war sie erst 4 oder 5 Jahre alt und kam mit meiner Nachbarin die Treppe hoch zur Orgel und hörte aufmerksam zu.

Danke HERR, dass DU Deine Versprechen hälst und uns selbst in der Not nicht alleine lässt. Segne und bewahre uns weiterhin. Amen

Eine Antwort auf „Irdisches Sein und himmlisches Leben“

  1. Als Kinder Gottes gehören wir zu Heiligen Familie. Durch Jesus haben wir den einmaligen Vorzug, dass uns die Sünden vergeben sind.

    Liebe Kinder, ich schreibe euch, dass euch die Sünden vergeben sind um seines Namens willen.
    1. Johannes 3,2

    Wie in jeder Familie müssen sich die Kinder an deren Regeln halten. Geführt werden dabei sie vom Heiligen Geist. Als Kinder sind wir aber auch Angriffen aus der geistigen Welt ausgesetzt. In Epheser 6,13-17 steht die sogenannte Waffenrüstung. Mit diesen Waffen ist das Wort Gottes, die Wahrheit der Rechtfertigungslehre, die Bezeugung des Evangeliums, Glaubensfestigkeit und die Bewahrung der Heilsgewissheit gemeint. Diese wichtigen Verteidigungsmittel für jeden Christen gegen dämonische Angriffe sollten regelmäßig gepflegt werden. Der Kampf lohnt sich:

    Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Johannes 5,4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.