Geduld, Geduld

Herr, vor dir liegt all mein Sehnen, und mein Seufzen ist dir nicht verborgen.
Psalm 38,10

Wisst, dass euer Glaube, wenn er bewährt ist, Geduld wirkt.
Jakobus 1,3

Gerade in Corona-Zeiten, merke ich, wie wichtig es ist, die Hoffnung und Geduld nicht aufzugeben. Die Verunsicherung in der Gesellschaft nimmt zu. Doch wer gläubig ist, der hat einen starken HERRN und vor allem das Wort Gottes, das ihm zeigt, wer das Sagen hat. Wenn Gott dein Vater ist, dann solltest du dich mit Jesus auf den Weg machen und Hoffnung weitergeben. Das wie, und wo, entscheidet ER. Die Bereitschaft aber kommt aus deinem Herzen.

Hab Dank Herr für Deine Gnade und mach, dass sich die Gläubigen untereinander helfen und unterstützen. Segne alle, die guten Mutes sind, mit Liebe, Kraft und Besonnenheit. Amen

Eine Antwort auf „Geduld, Geduld“

  1. Im Psalm schildert ein von Krankheit Gezeichneter sein Leid und bringt es vor den Herrn. Der Gläubige ist in seinem Leben allerhand Prüfungen ausgesetzt. Das Überstehen von Anfechtungen wird im Jakobusbrief als eine Stärkung geschildert. Ein mehr an Geduld und Ausdauer ist der Lohn dieses Aushaltenkönnens. Man sollte in so einer Situation immer daran denken, dass wir niemals ohne Beistand sind.

    Wenn euer Glaube auf die Probe gestellt wird, schafft Gott auch die Möglichkeit, sie zu bestehen.
    1. Korinther 10,13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.