Jesus hat Mitleid mit uns Menschen

Jesus sah die große Menge; und sie jammerten ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben.
Markus 6,34

Wenn du in einer persönlichen Not steckst, dann bitte Jesus im Gebet um Hilfe. ER lässt dich nicht alleine. Jesus hat Erbarmen mit dir, mit mir und mit Jedem, der umkehrt zu IHM. Ein Glaubensleben wird ein Gebetsleben sein und ein Kampf aber es wird auch immer wieder nach dem Sieg, tiefe Erfüllung sein. Sieg über die Sorgengedanken – Sieg über die Versuchungen – Sieg im Dienst für den HERRN.

Gebet:

Danke HERR, dass Du uns Dein Wort gegeben hast und Freunde, die auf Dich bauen. Segne unseren Tag und ermutige uns das zu tun, wozu wir berufen sind. Amen

Eine Antwort auf „Jesus hat Mitleid mit uns Menschen“

  1. Wie im Leitvers der heutigen Losung

    Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen.
    Jesaja 57,15

    so zeigt sich auch bei Jesu, dass er Mitgefühl mit den Menschen hatte, die wie Schafe ohne Hirten waren. Er nahm sich viel Zeit und belehrte sie. Diese Menschen waren in einer schlechten Verfassung, sie haben aber den weiten Weg auf sich genommen, weil sie Hoffnung hatten, dass Jesus ihnen helfen könnte. Jeder, der in Not ist und inständig das Gebet sucht, wird auf das Mitleid des Herrn zählen können. Wir müssen dies aber ständig tun, nicht erst in der größten Bedrängnis, um einen letzten Strohhalm zu ergreifen.

    Wie oft ergreifen uns Sorgengedanken und verdrängen alles andere in uns. Oft sind es auch die immer gleichen Erinnerungen der Demütigungen, der Zurückweisungen, der falschen Beschuldigungen, die uns widerfahren sind. Das Karussell dieser Grübeleien setzt sich bei jeder kleinen erlebten Missgunst durch unsere lieben Mitmenschen erneut in Bewegung. Wohl dem, der einen hat, der uns herausführt aus dieser Trübsal. Es gibt einen Hirten, der uns bedrückten Schafen hilft, wenn wir uns an ihn wenden. Es ist ganz einfach, dies zu tun. Er erquickt unseren gedemütigten Geist und schenkt uns neuen Mut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.