Verzagte Seelen werden Erben Gottes

Als meine Seele in mir verzagte, gedachte ich an den HERRN, und mein Gebet kam zu dir.
Jona 2,8

Tut es denen gleich, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen erben.

Hebräer 6,12

Jona befand sich in einer ausweglosen Situation, im Bauch des Wales und rief zu Gott, versprach ihm, dass er auf IHN hören wolle. Wir wissen, dass Gott ihn rettete, indem der Wal ihn dahin brachte, wo er seinen Einsatz hatte; nämlich, der sündhaften Stadt Ninive ihren Niedergang zu verkünden. Da taten sie tatsächlich Buße. Das ärgerte Jona, weil Gott so gnädig mit ihnen war.

Nachfolger Jesu, geht es da ganz anders. Sie verkünden das Evangelium mit Freuden und helfen den Menschen auf den rechten Weg. Verzagte Seelen bekommen neuen Mut und trennen sich von ihren Lebenslügen und falschen Prägungen. Bußfertige Menschen sind von Gott geliebt. Die frohe Botschaft kann nur da ins Herz fallen, wo kein Hochmut mehr ist, sondern Vertrauen in Sein Wort, das ewig Bestand hat.