Gott ist groß und tröstet

Ich, ich bin euer Tröster! Wer bist du denn, dass du dich vor Menschen fürchtest, die doch sterben?
Jesaja 51,12

Der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist.
1. Johannes 4,4

Die Sorgen und Nöte der Menschheit sind vielfältig. Die Schöpfung liegt im Stöhnen, wie die Bibel sagt. Nachrichten zeigen tagtäglich, was uns bedroht, welch Chaos in der Welt herrscht.

Es gibt aber auch das Gute, das der Mensch in all dem Wirrwarr entdeckt – Jesus. Denke ich an IHN, geht es mir besser. Er hat denen geholfen, die in der Not zu IHM kamen.
Was für ein wunderbarer Helfer ist ER.

Jesus hat den Tod überwunden und wer an IHN glaubt, der wird eine Wohnung im Himmel haben. Was für ein Trost. Deswegen haltet fest am Glauben und ermutigt euch gegenseitig, durch Gebet und Bibellese und Gesang.


Eine Antwort auf „Gott ist groß und tröstet“

  1. Gott spricht in Jesaja klare Worte an die Menschen. Wie kann es sein, dass sie Furcht haben vor anderen Sterblichen, ihn aber vergessen haben, ihren Schöpfer? Welcher Trost entströmt doch diesen Worten Gottes. Wie klein werden da manche unserer Sorgen über das Auftreten menschlicher Despoten, von Besessenen der Macht, die so tun, als würden sie ewig herrschen. „Denn ich bin der HERR, dein Gott…“ Wenn wir uns dessen bewusst sind, dann erkennen wir klar:

    „Die falschen Propheten gehören ganz zu dieser Welt. Deshalb verbreiten sie nichts als menschliche Vorstellungen und Gedanken, und alle Welt hört auf sie.“ 1. Johannes 4,5

    Wir, die wir ihre falschen Worte durchschauen, haben die Zusage, dass wir am Ende befreit werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.