Gottesfurcht ist Ehrfurcht vor Gott

Fürchte Gott und halte seine Gebote; denn das gilt für alle Menschen.
Prediger 12,13

Petrus sprach: Nun erfahre ich in Wahrheit, dass Gott die Person nicht ansieht; sondern in jedem Volk, wer ihn fürchtet und Recht tut, der ist ihm angenehm.
Apostelgeschichte 10,34-35

Ehrfurcht vor Gott kann man umgehen, indem man IHN leugnet. Dies geschieht meist bei den Menschen, die schlechte Erfahrungen mit Religion machten. Die Werte sind stark durch Vorbilder geprägt, die wir gerade in der Jugend wählen. Etwas fasziniert uns an einem Menschen, den wir dann imitieren. Bei mir war es eine Sängerin und ich ließ mir damals die Haare wachsen. Selbst meine Eltern konnten mich nicht umstimmen.

Wie lange musste Gott auf mein Herz warten…

Herr ich danke Dir, weil Du uns kennst und trotzdem liebst. Amen

Eine Antwort auf „Gottesfurcht ist Ehrfurcht vor Gott“

  1. Im Zeitalter der Aufklärung wurde die Eigenverantwortlichkeit des Menschen hervorgehoben. Die menschliche Vernunft wurde als Motor für die Emanzipation des Bürgertums gesehen. Aus der Abhängigkeit von der Kirche löste man sich und im gleichen Maße leider auch von Gott. Indem man sich auch von ihm befreit hat, verlor man alle Furcht vor Gott. Dies hatte fatale Folgen. Ideologen traten auf, die unermessliches Leid über die Menschheit brachten. Hier zeigte sich, dass ein entfesselter Mensch sich keinesfalls zwangsläufig das Paradies auf Erden schaffen wird. Die Gebote der Bibel gelten ewig. Wer sie erfüllt, erfreut damit Gott. Wir haben die Möglichkeit, sie ernst zu nehmen, Gott zu fürchten und damit Recht zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.