Goldene Äpfel in silbernen Schalen

Du Menschenkind, alle meine Worte, die ich dir sage, die fasse mit dem Herzen und nimm sie zu Ohren!
Hesekiel 3,10

Wir sollen desto mehr achten auf das Wort, das wir hören, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben.
Hebräer 2,1

Gestern boten wir einen Themenkreis an, indem der Zufallsgenerator einen Vers bestimmte: „Wie goldene Äpfel in silbernen Schalen, so ist ein Wort, gesprochen zur rechten Zeit.“

Wir dachten einige Minuten darüber nach und schrieben unsere Gedanken und Erfahrungen nieder. Es entstand eine Gesprächsrunde. Ich erzählte von einem erlebten Beispiel, wo das richtige Wort zur richtigen Zeit geredet wurde. Es war zufällig ein Wort Jesu, das ER am Kreuz getan hatte: „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“. Die Wirkung des Wortes war sehr wertvoll für eine Sterbende, denn es entstand in ihr Frieden, nach einem Gebet.

Heute wieder ein Losungstext, indem das Wort wie goldene Äpfel zur geistigen Nahrung und Richtungsweisung wird. Wie dankbar können wir sein, die wir auf Gottes Wort hören, und es zu verstehen suchen, denn es ist wie goldene Frucht für unseren Geist. Diese Frucht zu teilen mit andern ist ein Segen für alle.

Gebet
Lieber Vater, wir danken Dir, dass du uns als Menschen nicht ohne ein Wort zurück gelassen hast. Verändere uns so, dass wir zur rechten Zeit, die richtigen Worte sagen und hilf uns dabei. Danke, dass Du uns liebst, und dass du vergibst, wo wir noch lernen müssen. Amen

Eine Antwort auf „Goldene Äpfel in silbernen Schalen“

  1. Auf ein Wort, einen Text achten. Das wird hier in beiden Bibelstellen empfohlen. Ich war auch gestern im Themenkreis-Chat. Nur ein einziger Vers, den man lesen und fünf Minuten „auf das Wort achten“ sollte. Eine Praxis, die heute vielen Lesern ungewohnt erscheint. Es wird ja allgemein weniger im ursprünglichen Sinn von „Sammeln“ gelesen, was ja auch voraussetzen würde, dass man aufmerksam ist, bei diesem Suchen und Sichten. Die Tageszeitung wird eher kurz durchgescannt, die Überschriften überflogen, an den Bildern bleibt man kurz hängen, dann kommt sie zum Papiermüll.

    So sollte man mit den Texten der Bibel nicht verfahren. Anders als die schnelllebigen Inhalte der Tagespresse, enthalten sie ewiggültige Botschaften. Hier müssen wir anders lesen. Vom ersten Eindruck, zu den auffallenden Besonderheiten, hin zur Entdeckung des besonderen Werts des Inhalts für mich als Leser und Mensch, der sein Leben mit goldenen Worten bereichern will. Nicht wie beim Goldschmuck, der in den Vitrinen verschwindet, stellt das Wort der Bibel einen Schatz an Erkenntnis, der jeden unserer Tage bereichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.