Hoffnung auf das ewige Leben

Wir sind bedrückt und stöhnen, solange wir noch in diesem Körper leben; wir wollen aber nicht von unserem sterblichen Körper befreit werden, sondern in den unvergänglichen Körper hineinschlüpfen. Was an uns vergänglich ist, soll vom Leben verschlungen werden. 2. Korinther 5,4

Wer sonst als Gott selbst durch Jesus Christus, gibt uns Hoffnung auf das ewige Leben. Nicht, dass wir es hier auf dieser Welt verbringen werden. Es wird eine neue Welt erschaffen, wo es keine Tränen mehr gibt… so die Verheißung.

Erst vor kurzem wurde ich gefragt, was der Unterschied zu den Zeugen Jehovas ist, die das ja auch immer sagen. Es gibt einen Unterschied zwischen Religion und dem wahren Evangelium, das Jesus für uns erwirkt hat. Religion kann nicht retten, wohl aber der lebendige Glaube, dem eine geistliche Geburt vorausgeht, nämlich die, welche ihrer Sünde gestorben ist und in der Taufe bezeugt. Der Hl Geist führt unseren Geist in die Erkenntnis und Hingabe im neuen Leben.

Gebet

Danke HERR, dass du dich finden lässt, von dem, der dich von Herzen sucht. Amen

Eine Antwort auf „Hoffnung auf das ewige Leben“

  1. Die Zeugen Jehovas sind ein gutes Beispiel dafür, was passiert, wenn sich Menschen ihre eigene Religion schaffen. Statt sich an die klaren Worte der Bibel zu halten, die den einzigen Weg zum Ewigen Leben zeigt, nehmen sie ihre Organisation so wichtig und suggerieren damit, man müsse in jedem Fall zu ihnen gehören, um in den Himmel zu kommen.

    Die Zeugen Jehovas lehnen die Lehre von der Dreifaltigkeit (Vater, Sohn, Heiliger Geist) ab. Sie konstruieren einen „Christus“, welcher eine Organisation von 144000 christusähnlichen Menschen (natürlich nur Zeugen Jehovas !) ist, deren Haupt Jesus sein wird und dem Königsmacht im Himmel übertragen wird. Das ist natürlich ein elementarer Unterschied zu dem Jesus, der in der Bibel beschrieben wird:

    Denn dies ist der Wille meines Vaters, dass jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.
    Johannes 6,40

    Es kommt also allein auf den Glauben an Jesus an, nicht auf die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.