Verheißungen die eintreten, sind verlässlich

Und alle Nationen werden euch glücklich preisen, denn ihr, ihr werdet ein Land des Wohlgefallens sein, spricht der HERR der Heerscharen.

Maleachi 3,12

Alle Verheißungen die bereits eingetreten sind, zeugen von Gottes Existenz und der Wirklichkeit einer geistlichen Welt, sagen wir „Gottes Reich“. Zeit und Raum sind unermesslich groß und die Wissenschaft ergründet, seit es Menschen gibt, woher und wohin es mit der Menschheit geht.

Da ist es doch beruhigend, an einen Gott zu glauben, der uns nicht im Unwissen lässt über Sein Reich, Sein Wirken, Seinen lebendigen Sohn. Gott hat ein Land und ein Volk erwählt, an dem alle Völker erkennen können, dass ER seine Versprechen hält und mit ihm wirkt. Sind sie ungehorsam gewesen, hat Gott sie bestraft. Daran sehen wir, wie wir Menschen sind – ungehorsam – fremde Götter anbetend, weil sie uns nichts abverlangen.

Doch gerade weil Gott uns liebt, möchte Er, dass wir uns an dem orientieren, was Er uns anbefohlen hat, sein Wort, die Bibel. Alles was darin zu finden ist, dient unserem Glauben und der Gewissheit, dass wir Gottes Kinder sind, so wir alles so annehmen, wie Er es verheißen hat.

Gebet

Danke, Herr, dass Dein Wort unseres Weges Leuchte ist. Amen

Eine Antwort auf „Verheißungen die eintreten, sind verlässlich“

  1. Zu dem, was Gott von uns verlangt, ist mir ein Beispiel aus dem Alpinismus eingefallen. Ein Freund hat mir von einem Erlebnis beim Aufstieg zum Matterhorn berichtet. Es war schon etwas spät am Nachmittag, und er wollte nur mal einen kleinen Teil des Wegs gehen, ohne an den Gipfel zu denken. Da ist es ihm aber passiert, dass er vom Weg abgekommen ist, und sich plötzlich in schwierigem Gelände mit brüchigem Fels befand. Mit viel Konzentration hat er wieder zum richtigen Weg zurückgefunden und ist dann heilfroh wieder abgestiegen. Hätte er sich einen Bergführer geleistet, wäre ihm das sicher nicht passiert. Wenn wir durch die schwierigen Kletterwände unseres Lebens steigen, bietet uns der beste Führer, den es dafür geben kann, seine Dienste an, und das noch völlig kostenlos. Gott macht uns ein großartiges Angebot. Das einzige, was er von uns verlangt ist, dass wir uns „beim Aufstieg“ an ihm orientieren und keine Sonderwege gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.