Ein starker Trost

So sollten wir einen starken Trost haben, die wir unsre Zuflucht dazu genommen haben, festzuhalten an der angebotenen Hoffnung.
Hebräer 6,18

Woher kommt der Trost, wenn nicht von Gott selbst, durch sein Wort.

Ja, er kommt auch, wenn wir merken, dass Er unsere Traurigkeit und Einsamkeit sieht und unser Gebet erhört.

Tatsächlich hat der HERR mir heute eine große Freude bereitet, weil ich ihm meinen Kummer sagte und ER sofort handelte. Er schickte mir spontanen Besuch aus meiner alten Heimat vorbei. Welch eine Freude.

Gebet

Danke, dass Du mein Gebet erhört hast. Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.