Zionismus

Lass deine Augen offen sein für das Flehen deines Knechts und deines Volkes Israel, dass du sie hörst, sooft sie dich anrufen.
1. Könige 8,52

Jesus spricht: Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun.
Johannes 14,14

Gestern kam eine Doku über die Staatsgründung Israels (Zionismus) nach dem Holocoust. Die Überlebenden wurden von der englischen Besatzung zurück gewiesen. Was sie vorher schon mitgemacht hatten wurde hier verstärkt praktiziert – Tötungen und in maroden Schiffen dem Meer überlassen. Doch durch diese Vorgehensweise wurde die ganze Welt aufmerksam und stimmte ab. Israel muss wieder zum Staat werden, damit das jüdische Volk akzeptiert wird. Nach der Abstimmung im Mai 1948 feierten sie die ganze Nacht hindurch, doch bis zum Morgen lagen schon die ersten Toten auf den Straßen.

Ist es nicht genauso, wie es im Wort steht? Die Verheißungen treten ein ob es uns passt oder nicht. Ebenso ist es mit der Pandemie, den Hungersnöten, den Erdbeben und Klimaveränderungen, die mit Überschwemmungen einher gehen und der Lieblosigkeit, die für diese unsere Endzeit beschrieben ist (Matth 24)

Der Mensch kann gegen Gott nicht aufbegehren, denn er wird immer den Kürzeren ziehn. Allein Jene, welche von Herzen flehen und bitten, werden die Gnade Gottes erleben dürfen. Selbst durch größte Not hindurch wird Jesus uns retten, die wir IHM vertrauen.

Gebet
Danke HERR für die guten Tage aber auch für die schlechten, die du uns hindurchträgst. Bitte hilf uns, dass wir nicht verführt werden in den Zeiten der Not. Segne unseren Dienst und lasse nicht zu, dass wir unsere Eigenheiten mehr pflegen als Deine Anordnungen. Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.