Gott ist kein Bildnis – ER ist der ER ist

Auch künftig bin ich derselbe, und niemand ist da, der aus meiner Hand erretten kann. Ich wirke; wer will’s wenden?
Jesaja 43,13

Die Menschen neigen dazu, sich Bilder zu machen, von Gott, von der Ewigkeit, vom ewigen Leben, von der Hölle. Die Kirchen sind voll solcher Kunstwerke, die durchaus, aus einem tiefgläubigen Herzen heraus, entstanden sein könnten. Sie werden aber Gott nicht gerecht. Mögen sie auch die Botschaft des Evangeliums darstellen, oder den Kreuzweg Jesu, seine Wunder, sie können die Liebe Gottes doch nicht in die Herzen legen, denn das allein vermag nur der Geist Gottes.

ER sieht unsere Herzen an und weiß, wodurch wir getrieben sind. Sind wir aus Liebe tätig oder nur zum Eigennutz? So legen wir alles ab, was uns von IHM trennt und gehen ins Gebet.

Gebet

Herr, so leicht geraten wir auf den Weg des Werketums und der Verehrung unserer eigenen Taten. Bewahre uns davor und lasse das Ziel bleiben, den Menschen von Deiner Heilsbotschaft zu erzählen. Mache auch aus diesem Tag, einen gesegneten und ziehe zu DIR ans Vaterherz, wen du vorherbestimmt hast, den, der von ganzem Herzen nach Dir sucht. Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.