Die Frage nach der Gerechtigkeit

aus einem Vortrag von Roger Liebi

Es gibt eine Gerechtigkeit, die geht über den Horizont des Grabes hinaus.

Eden (Paradies) – Garten Gottes – Gottes heiliger Berg
Scheol (Hades) – Grab – Totenreich

„Heute wirst du mit mir im Paradiese sein“ – der Unsichtbare Bereich der Abgeschiedenen- Hades (positiv) der Erlösten.

Jesus ist nach dem Fleisch gestorben aber er ist lebendig geworden in der Kraft des Geistes. Christus ist ins Totenreich gegangen um die Botschaft denen zu bringen, die zur Zeit Noahs gelebt hatten und in der Sintflut umgekommen waren. Denn nach Noah wurde durch ihn Zeugnis vom Herrn gegeben.

Gerecht sein durch den Glauben, heißt: „Der Strafe Gottes entrinnen, um in den Wohnungen Gottes mit IHM die Ewigkeit zu verbringen.“

Gebet
Danke Herr, dass Du durch dein Wort auf den Weg der Gerechtigkeit führst. Danke, dass es Menschen gibt, die uns lehren. Segne die Brüder und Schwestern im HERRN und lasse sie immer mehr im Glauben gegründet sein, der Gewissheit und Stärke schenkt. Amen