Gott ist möglich, was uns unmöglich scheint

Hier ist das Wort „scheint“ mal näher zu betrachten, denn einen Schein kann man noch sehen, nicht aber das hinter dem Schein ist, das Geistliche Universum. Es ist messbar, erfahrbar aber nicht sichtbar. Gott selbst ist es, der sichtbar machen kann und alles so geschaffen hat, wie es in seinem Plan stand.

Wir lieben IHN, weil ER uns zuerst geliebt hat.
Wir lieben IHN, die wir IHN angenommen haben durch das Evangelium in Jesus Christus.
Wir lieben IHN, weil IHM alles möglich ist, was wir erbitten in seinem Geiste.
Wir lieben IHN, weil es IHM unmöglich ist zu lügen und zu betrügen.
Wir lieben IHN, weil ER in Christus zu uns gekommen ist um uns zu zeigen, dass ER uns nach Seinem Bilde geschaffen hat – nämlich als Mensch und nicht als höhere Wirbeltiere.

Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zu dem Licht, damit offenbar wird, dass seine Werke in Gott getan sind.
Joh 3, 21

Ein Christ fällt auf die Lügen nicht herein, denn Er hat den Geist Gottes und nimmt an der Heiligung teil, die IHM ins Herz gelegt wurde. So seid gesegnet alle, die ihr Jesus Christus angenommen habt, und sagt es weiter, denn es sind noch Gnadenzeit und es sind noch viele, die nach der Wahrheit suchen.

Gebet

Herr, bitte gib du uns, dass wir mündig werden und von unserem Glauben reden, weil Du uns einen Mund geformt hast, im Mutterleib, um dich zu verkünden. Segne unsere Tage und danke, dass du uns auserwählt hast und hindurch trägst durch die gefallene Schöpfung. Wir warten auf Dich und freuen am Himmelreich. Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.