Auf Gott hören, rettet.

Gott, wir haben mit unsern Ohren gehört, unsre Väter haben’s uns erzählt, was du getan hast zu ihren Zeiten, vor alters.
Psalm 44,2

Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu.
Lukas 10,39

Was haben wir von unseren Vätern gehört? Sie sprachen über den Krieg, aber sie schwiegen über die Menschenvernichtung. Mein Vater sagte einmal, dass er die schönsten Jahre seines Lebens, die Jugend, im Krieg und der Gefangenschaft verbrachte. Er hatte oft Albträume aber er war nicht verbittert, weil er seine Frau im Krieg kennen lernte, ohne die es ihm wohl nicht so leicht möglich gewesen wäre, das Schreckliche zu vergessen. Aber er hatte den Bezug zu seinem Bauernhof verloren gehabt und keine Freude an der mühevollen Schufterei, die sich nicht mal mehr lohnte. Viel zu viel war passiert und heruntergewirtschaftet worden.

Die Rettung liegt in Gottes Hand, des HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat, damit wir einen wunderbaren Lebensraum haben. Wir sind nach seinem Bilde geschaffen, doch es gibt den Widersacher Gottes, der sich aufgelehnt hat, um uns Menschen zu verderben. Jesus jedoch hat ihn besiegt, durch seinen Opfertod und die Auferstehung. Mit Jesus zu leben, macht uns stark und widerstandsfähig, dem Bösen zu widerstehen.

Fürbitte

HERR ich befehle dir die Familien an, die besonderen Verführungen ausgesetzt sind. Wir befehlen dir die Menschen an, die sich noch auf der Suche nach Dir befinden. Hilf ihnen heraus aus ihrer Not. Danke, dass Du unser Heiland und Erlöser bist. Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.