Verbundenheit in Gedanken und Worten

Schon wenn wir an Jemanden denken, sind wir mit ihm verbunden. Manchmal fügt es sich, dass genau in diesem Augenblick auch das Telefon klingelt und es meldet sich dieser. Hier geht es um eine unsichtbare Dimension des Seienden. Die Quantenphysik beschäftigt sich mit diesen Phänomenen.

„Was ich nicht sehe, das glaub ich nicht…“, höre ich immer wieder. Kann man denn die Hoffnung oder die Liebe, die Angst, die Seele oder ihre Zerrissenheit sehen? Wir können sie in Worte fassen aber das Gefühl bleibt unsichtbar. Wir können zwar vor Freude strahlen und weinen, wenn wir traurig sind aber die tiefe Verlorenheit, zeigt sich erst im Tod, so wir es versäumt haben, die Gnade Gottes anzunehmen.

Gott sprach schon oft zu dir aber du hast IHN nicht hören wollen. Wolltest ohne IHN leben. Das ging wunderbar, denn du hattest ja deine Ersatzgötter.

Wer in der Bibel mit hörenden Ohren und einem offenen Herzen ließt, der weiß, von den Ereignissen in der geistigen Welt, denn Gott hat uns nicht im Unklaren darüber gelassen, wie Er ist, was Er tut und wohin Er uns ziehen will.

Luzifer, der „Engel des Lichts“ war gegen Gottes Entschluss, die Schöpfung der Erde und der Menschen zu gestalten, und hat sich mit einem Drittel der Engel (Dämonen) der Macht Gottes widersetzt. Er treibt sein Unwesen mit den Menschen und imitiert sogar Jesus, den Sohn Gottes, missbraucht sein Wort, um die Menschheit auf den breiten Weg in die Verdammnis zu führen.

Woher also diese Inputs, die du bekommst?

1Joh 4,1 Geliebte, schenkt nicht jedem Geiste Glauben, sondern prüfet die Geister, ob sie aus Gott sind; denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgezogen.

Dazu braucht es bibeltreue Seelsorge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.