Der Morgen

Der Morgen hat etwas Großes.
Dabei kommt es darauf an, worauf der Blick fällt.
Der beste Blick ist in den Himmel.
Ist es nicht genial, dass wir ihn immer sehen können, egal wo wir uns in der Natur befinden?
Deshalb wäre es gut, vor die Tür zu gehen und nach Oben zu sehen.
Ein Morgenspaziergang im Wald oder auf einem Feldweg, kann unser Denken bewegen und ein erhebender Moment ist es, zu erkennen, dass Alles von Gott erschaffen wurde, auch wenn wieder alles, dem Vergehen anheim fallen wird, wie wir selbst.

Ps 90,12 Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.

Pred 7,14 Am guten Tag sei guter Dinge, und am bösen Tag bedenke: Auch diesen hat Gott gemacht gleichwie jenen — wie ja der Mensch auch gar nicht herausfinden kann, was nach ihm kommt.

Gebet

Wir bitten Dich oh Herr, dass dieser Tag wieder ein Tag DIR zur Ehre wird und dass Du uns dazu gebrauchst. Denn die Liebe ist ausgegossen in unsere Herzen, wenn wir mit DIR den Tag beginnen. Hab Dank für den Sonnenschein und den wunderschönen Frühling, der mich an die Auferstehung und die Verheißung erinnert. „Alles wird neu“

Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.