Traurigkeit

Jesus sprach zu den Jüngern: Ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.
Johannes 16,22

Tiefe Traurigkeit übermannt viele Menschen, jetzt in der Zeit von Corona. Sie haben keine Freunde mehr, die sie treffen können. Selbst die Eltern dürfen nicht mehr besucht werden. Trennungen werden einem erst jetzt so richtig bewusst. Reue und Buße können jetzt das Herz wieder neu ausrichten und mit der Liebe erfüllen.

Umkehr zu Gott, ist immer das Allerbeste für den Menschen, denn Gott hat uns nie alleine gelassen, sondern sein Wort gegeben. Wer im Wort Gottes liest, bleibt mit IHM verbunden. So wie die Gedanken und Liebe der Eltern bei ihren Kindern ist, und wir sie mit unseren Worten grüßen und trösten, auferbauen und ermutigen, so tut es Gott mit uns in seinem Wort. Er gibt sich zu erkennen.

Gebet
Danke Herr, dass du auch mir die Augen öffnest, über Deine große Güte. Segne unsere Kinder und lasse sie zu gottesfürchtigen Menschen werden, die dich lieben. Amen