Hilferuf und Rettung

Da schrieen sie zum HERRN in ihrer Not, und er rettete sie aus ihren Ängsten. Er sandte sein Wort und machte sie gesund und ließ sie ihren Gräbern entrinnen,  die sollen dem HERRN danken für seine Gnade und für seine Wunder an den Menschenkindern, sollen ihm Dankopfer bringen und seine Taten jubelnd erzählen!

Psalm 107,21

Zur Zeit ist die Tochter einer Sterbenden hier, die auf ein Wunder hofft, dass Gott ihre Mutter noch weitere Monate schenkt.  Sie hatte ein Leben lang um die Liebe ihrer Mutter gekämpft und möchte jetzt, wo die Mutter gänzlich auf Hilfe angewiesen ist, ihre Liebe spüren.

Ganz anders ist es bei Gott. ER hat uns zuerst geliebt, so steht es geschrieben. Wäre es nicht sinnvoller, damit wir in der Liebe leben, IHM zu danken und uns in Seiner Nähe aufzuhalten, im Wort Gottes eben, das uns verbindet mit IHM?

Ja, in Seinem Wort zu lesen und das Ziel nicht aus den Augen zu lassen, soll unsere Tageslosung sein.

Gebet

Danke HERR, dass wir immer wieder neu erfahren, wie gut Du zu uns bist. Danke auch für die Zeiten, die wir litten und gedemütigt wurden. Danke, dass Du uns gerade da getragen hast und uns nicht zuschanden hast werden lassen. Segne unseren Tag und lasse uns nicht irre werden an der Welt. Amen

 

 

Schreibe einen Kommentar