Dem himmlischen Vater die Ehre geben

Lobet Gott in den Versammlungen.
Psalm 68,27

Der Gott der Geduld und des Trostes gebe euch, dass ihr einträchtig gesinnt seid untereinander, wie es Christus Jesus entspricht, damit ihr einmütig mit einem Munde Gott lobt, den Vater unseres Herrn Jesus Christus.
Römer 15,5-6

Habe heute schon über das Wort ‚Eigensinn‘ nachgedacht.
Eigensinnige Menschen haben eine starke Prägung, von der sie nicht abrücken. Ja, es fehlt ihnen sogar an Selbstkritik und Beweglichkeit im geistlichen Sinne. Das mag sie weit gebracht haben, wenn sie gute Werte haben, doch kann es auch sein, dass sie kaltherzig dabei geworden sind.

Die Sinne auf Gott gerichtet, mit Liebe im Herzen nimmt aber die Kaltherzigkeit, unter der wir heutzutage leiden. Wegsehen vom Eigenen, hin zum Andern, dem Hilfsbedürftigen und hin zum HERRN, der von aller Sünde reinigt, der den Hochmütigen widersteht. Gnade denen, die Buße tun über ihren Eigensinn und anfangen Gott zu loben für seine Barmherzigkeit und Liebe.

Gebet

Herr ich will Dir danken, denn Du bist der, welcher segnet und zu sich zieht. Bitte hole uns doch alle aus dem Eigensinn heraus und führe und in die Versammlungen, die und gegenseitige Liebe lehren. Danke, dass Du unser König und HERR bist und danke, dass du die Sünder liebst und die Heuchler überführst. Segne alle, die Deiner Hilfe bedürfen. Amen