Wenn es Dich wirklich gibt…

Es ist dem HERRN nicht schwer, durch viel oder wenig zu helfen.
1.Samuel 14,6

Gestern war ich auf einer Radltour an den Chiemsee und habe mir mit meinem Mann eine Bank im Schatten gesucht, direkt am Ufer mit einem wunderbaren Blick auf den Segelhafen, die Berge im Hintergrund.  Es sollte der heißeste Tag werden in diesem Sommer.

Als wir unsere Brotzeit zu uns genommen hatten, kam ein Ehepaar ungefähr 15 Jahre jünger als wir. Erst kamen wir zusammen ins Gespräch, denn ich bot unsere Bank an und dann redeten wir Frauen und die Männer seperat miteinander. Es war eine gute Unterhaltung, die wir Frauen führten, denn es ging nicht lange, da kamen wir auf Gott und den Glauben zu sprechen.

Ich werde oft konfrontiert mit Menschen, die gerade offen sind für den Glauben. Da danke ich Gott, dass Er uns so zusammenführt. Denn wo zwei oder drei in seinem Namen zusammen sind, da ist ER mitten unter uns. Wir gingen fröhlich auseinander und wünschten und noch eine gute Zeit.

Gebet

HERR ich will Dir danken für die schönen Zeiten in denen wir gerade leben. Der Sommer ist wunderbar und ich denke auch an die Bauern und Arbeiter, die in der Hitze ihre Pflichten vollbringen müssen. Segne und bewahre auch sie und lass es wieder regnen, wo es nötig ist und gebetet wird. Danke, dass DU ein gnädiger Gott bist. Führe die Menschen wieder mehr ins Gebet und zeige ihnen, dass es dich wirklich gibt. Danke, dass Du unsere Gebete erhörst. Amen