Dem Herrn zur Ehre

Mt 19,28 Jesus aber sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Ihr, die ihr mir nachgefolgt seid, werdet bei der Wiedergeburt, wenn der Menschensohn sitzen wird auf dem Thron seiner Herrlichkeit, auch sitzen auf zwölf Thronen und richten die zwölf Stämme Israels.

Es ist schon interessant dass Jesus zwölf Jünger erwählte. Auch Israel war aus zwölf Söhnen Jakobs, dem Enkel Abrahams hervorgegangen. Die Zahl 12 hat bis heute eine Bedeutung. Das Duzend ist eine Obergrenze für eine Kleingruppe, weil es sich mit Zwölfen gut arbeiten und agieren lässt und sie ist  durch zwei, durch drei, durch vier und durch sechs teilbar.

Die 24 Ältesten aus der Offenbarung stehen für die Söhne Jakobs (Juden) und die Jünger Jesu (Christen). Wären da noch mehr genannt könnte man auch an die Relgionen denken aber sie werden im Reich Gottes nicht gefunden werden, weil sie mit Macht und Geld und Gewalt ihre Herrschaft aufbauten, das hat nichts mit Gott zu tun, allenfalls mit Göttern oder Menschen, die sich von dem lebendigen Gott abgewandt haben und ihre eigenen Gesetze haben.

Gebet
Herr ich will Dir danken, weil du ein allmächtiger Gott bist, der die Seinen liebt und bewahrt vor den Verführungen dessen, der als Fürst der Welt bekannt ist. Bitte bewahre unseren Glauben und segne uns nach Deinem Maße. Dir gehört die Ehre und wir loben und preisen dich. Amen

 

 

 

Heirat ein Lebensbund

Und Jesus sprach zu ihnen: Die Kinder dieser Welt heiraten und lassen sich heiraten;

35 welche aber gewürdigt werden, jene Welt zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder heiraten noch sich heiraten lassen.

 

Lukas 20,34-35

 

Selbst junge Christen, die sich eigentlich an dem missionarischen Dienst der Jünger ein Beispiel nehmen könnten, heiraten heute lieber und setzen sich in sichere Häuser.

„Die Guten heiraten“, sagte mir mal ein junger Pastor, der selbst den Weg der Heirat und Familie gewählt hat,  „niemand will mehr in die Mission“ und wir beteten für die Missionsbereitschaft anderer. Eine alte Glaubensschwester, die lange die Missionare unterstützte, war auch mit im Gebet. Sie gab gerne von der Heimat aus und wusste, wie die Missionare draußen im Evangelisationsfeld litten und ihr Leben einsetzten.

Natürlich ist nicht jeder berufen in die Mission zu gehen, denn es braucht dazu den Ruf Gottes, den Ruf zum Dienst, den zweiten Ruf.

Die Berufung

Anweisung für Eigentum

Verflucht sei, wer seines Nächsten Grenze verrückt!

5. Mose 27,17a  (Deuteronomium)

Eigentum war ein wichtiger Bestandteil um eine Familie und eine Sippe zu ernähren.  Die Grenzsteine markierten die Fläche eines Ackers und waren an allen vier Ecken im Boden  eingelassen. Dazu brauchte es einen Zeugen der Obrigkeit, die Feldgeschworenen.

Früher verlegten Feldgeschworene ein geheimes Zeichen (Siebenergeheimnis)  unter oder in der Nähe des Grenzsteins. Das konnte eine Scherbe sein oder ein bestimmter Stein. Und zwar so, das eventuelle Grenzbetrüger das nicht erkennen konnten und man ihnen so auf die Schliche kam. Wenn es heute Unklarheiten im Grenzverlauf gibt, holt man das Vermessungsamt, das auf seine Daten zurückgreift.

Seit der Flüchtlingswelle möchten viele Länder ihre Grenzen wieder sichern, denn die Bevölkerung sieht sich bedroht durch die Menschen, die ihre Sprache und ihre Gesetze nicht kennen.

Biblisch gesehen gelten für den Fremdling die selben Gesetze wie für den Einheimischen. Auch war Israel ein Fremdling unter den Ägyptern und hatte mehrere Hungersnöte zu überstehen.

3Mo 23,22 Wenn ihr aber die Ernte eures Landes einbringt, sollt ihr nicht alles bis an die Ecken des Feldes abschneiden, auch nicht Nachlese halten, sondern sollt es den Armen und Fremdlingen lassen. Ich bin der HERR, euer Gott.

Das galt für Israel damals. Heute bekommt jeder Asylant (Fremdling) ohne Arbeit  von den Steuergeldern sein täglich Brot und ein Dach über dem Kopf.

Gebet

Herr Du sorgst für alle Menschen und wir danken dir dafür, dass wir uns ganz und gar auf DICH verlassen können. Segne Du unseren Tag und gib uns, was wir brauchen. Danke, dafür. Amen

Aufschwung

Ihr müsst von Neuem geboren werden!

Joh 3,7 b

Wer schon einmal richtig krank war und gedacht hat,  er käme nicht mehr auf die Beine, der weiß auch, wie schön es ist, wenn die Gesundheit wieder sein Leben krönt.

Er erlebt einen Aufschwung wie ein Adler in der Thermik. Er weiß sich getragen von unsichtbaren Mächten, die er nicht mal zu benennen weiß. Die Freude erfüllt sein Herz.

So ist es auch bei einem Menschen, der aus Gott geboren ist. Der sein altes Leben abgelegt hat, wie einen Mantel der Krankheit.

Wenn du noch nicht sicher bist ob du von neuem geboren bist, dann bitte Gott um seine Gnade und Weisheit. Er lässt kein Gebet unerhört.

Gebet

Danke Herr für deine Gnade, Liebe und Güte. Danke, dass Du es bist, der heiligt und neu belebt. Durch das Kreuz sind wir begnadigt und haben neues Leben in Christus. Danke, dass Du uns liebst, und dass wir mit Dir das ewige Leben haben. Amen