Hoffnung

Röm 5,1 Nachdem wir durch den Glauben von unserer Schuld freigesprochen sind, haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus.
Röm 5,5 Diese Hoffnung aber geht nicht ins Leere. Denn uns ist der Heilige Geist geschenkt, und durch ihn hat Gott unsere Herzen mit seiner Liebe erfüllt.
Röm 12,12 Seid fröhlich in der Hoffnung darauf, dass Gott seine Zusagen erfüllt. Bleibt standhaft, wenn ihr verfolgt werdet. Und lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen.
_______________________
So gibt es ohne Glauben keinen Heiligen Geist und ohne Heiligen Geist auch keine Hoffnung. In meinen Gesprächen mit suizidalen Hilfesuchenden, stelle ich immer wieder fest, dass die Möglichkeit an Gott zu denken, ganz abhanden gekommen ist.
Wenn ich aber von IHM rede und die Möglichkeit des Gebets anbiete, öffnet sich ein kleiner Ritz der Herzenstür und neue Hoffnung entsteht.  Oft bedanken sich die nun Hoffnungsvolleren und nehmen auch was für ihre Lebensbewältigung mit. Der Heilige Geist ist es, der sie dann auch begleitet, denn unsere  Fürbitte ist ihnen weitere Hilfe auf ihrem neuen Lebensweg.
Gebet
Herr, ich will Dir danken, weil du die Suchenden nicht ohne Hoffnung lässt und Du errettest den, der Hilfe braucht.  Danke auch, dass ich Dir in diesem Bereich der Internet-Seelsorge dienen darf. Segne auch diesen Tag und führe mich mit Menschen zusammen, die noch keine Hoffnung haben. Amen