Ruhe für Israel

5 Mo 12,9

Denn ihr seid bisher noch nicht zur Ruhe gekommen, noch zu dem Erbteil, das der HERR, dein Gott, dir geben wird.

Da spricht die Bibel von Gottes Volk, noch bevor es richtig angekommen war, in seinem von IHM bestimmten Land. Oft wurden sie ausgebeutet, vertrieben und verfolgt und doch ist Gott stärker und macht seine Versprechen wahr.

Sie haben bereits ihr Erbteil erhalten und Gott kämpft den Kampf gegen die Feinde, indem sie sich selbst aufreiben in ihrem Hass. Israel hat einen starken HERRN und ER wird die Welt richten, wenn ER wiederkommt.

Deshalb, weil die Christen diesen lebendigen Gott bereits angenommen haben als ihren Heiland, deshalb werden sie so von denen gehasst, die andern (religiösen) Göttern dienen, die aus Stein gehauen und aus Holz geschnitzt sind bzw. aus Erz gegossen und Totenkult betreiben, die ihren Philosophien und Irrlehren anhangen und verblendet sind für die Wahrheit, die in Christus ist.

Weil der Christ eine tiefe Freude in sich trägt, gerettet zu sein, möchte er gerne denen helfen, die ohne Hoffnung sind und darniederliegen, denn dem Demütigen schenkt Gott Gnade.

Heute bin ich froh, von Gott gedemütigt worden zu sein, indem ER die Ungerechtigkeiten, die mir die Welt zufügte, zuließ. Er wollte, dass ich den richtigen Weg gehe, den Weg mit IHM.

Danke HERR, dass Du mein Vater bist und mir Jesus Heilsbotschaft im Herzen groß hast werden lassen. Danke, dass ich vor Dir nicht mehr als Schuldige dastehe, so wie die Menschen es mit mir gemacht haben, sondern, dass Du mir meine Schuld vergeben hast. Ich lobe und preise Dich, denn Du bist groß, ein Gott, der Wunder tut. Ich liebe Dich. Amen