Die Gleichnisse

Mt 12,28 Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.

So ist das Reich Gottes ein geistliches (von der Liebe Gottes getragenes) Reich, das in denen sichtbar wird, die sich der Gnade bewusst sind und Liebe untereinander haben.

Die Gleichnisse, in denen Jesus vom geistlichen Himmelreichbau spricht und den Gläubigen Geheimnisse offenbart werden, sind für Menschen ohne den Heiligen Geist nur dummes Zeug (Torheit).

1Kor 1,18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist es Gottes Kraft.

Für Prediger, die nicht durch den HlGeist reden, sind die Gleichnisse allenfalls eine Möglichkeit zu Spekulation und Wortemacherei. Sie bringen die Hörer durcheinander, die im Grunde nach der Weisheit Gottes suchen.

Mt 23,13 Aber wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler, dass ihr das Reich der Himmel vor den Menschen zuschließt! Ihr selbst geht nicht hinein, und die hinein wollen, die lasst ihr nicht hinein.

 

Wer sich nicht sicher ist auf dem wahren Weg des Evangeliums zu wandeln, der bitte um den Hl Geist und lese in Gottes Wort. So wird der HERR segnen und lehren.

Gebet

Danke Herr, für deine Güte und Liebe. Segne unseren Tag und gebrauche uns nach Deinem Maße. Amen