Götzendienst

Ihr saht ihre Gräuel und ihre Götzen, die bei ihnen waren, Holz und Stein, Silber und Gold. 

5 Mose 29, 16

Was man sieht, das scheint wahr. Doch sind es eben nur Bilder und Figuren, die wir als Kinder anstarrten. Ich glaubte nicht an Bilder sondern an den lebendigen Gott, der auch der Vater meines Vaters war, denn er beugte sich vor IHM am Ernte-Dank-Fest. Wir waren Bauern und ich spürte meinem Vater ab, dass er glaubte und dankte. Er betete am Sonntag das „Vater unser“, so dass ich genau wusste, dass es einen Gott gibt, der uns hört. Ein Bildnis kann nichts hören auch nicht ein geschnitztes Kreuz oder eine Heiligenfigur. Diese waren mir zwar einmal als 11 jähr. Kind wichtig und ich wollte ein reines Kind sein und stellte mir einen kleinen Maien-Altar ins Zimmer aber gesprochen habe ich immer nur mit Jesus oder dem Vater.

Gebet

Danke Herr, dass du mich bewahrt hast und hindurchgeführt hast durch die Götzenzeit, die niemandem etwas bringt, außer den Geschäften und Herstellern. Selbst diesen hast du Übles verheißen.

Aber verflucht sei, was mit Händen geschnitzt ist, wie auch der, der es schnitzte.
Weis 14,8 (Luther 2017)
Herr kläre doch die Religionen auf, dass sie nicht weiter um etwas streiten, was es garnicht gibt. Amen

 

Sprechseminar

So auch ihr: Da ihr euch bemüht um die Gaben des Geistes, so trachtet danach, dass ihr sie im Überfluss habt und so die Gemeinde erbaut. 1Kor 14,12 

Gestern habe ich ein Sprachseminar besucht.  Der Nachrichtensprecher Andreas D. unterrichtete anhand der Alexander-Technik.

Ich war gespannt worum es hier geht und ich konnte bestätigen, dass alles damit zusammenhängt, wie wir uns in unserem Körper fühlen, wenn wir z. B. etwas vortragen. Die Erfahrung hatte ich erst kürzlich gemacht als ich in einem Seniorenheim einige meiner Gedichte vortrug. Ich fühlte mich gut und es kam alles gut bei den Zuhörern an. Selbst der Chor und ich, bildeten eine Einheit.

Gelernt habe ich noch ein wenig über mich und meine Antriebskraft. Von Null auf Hundert, das muss nicht sein. Sich seine Zeit geben… darauf möchte ich achten und manch alte Schmerzen vergessen. Denn es gibt noch genug Gesundes an mir. Auf das möchte ich achten und es pflegen.

Gebet

Danke Herr, dass du manches an Weisheit verbinden kannst mit den wissenschaftlichen Lehren, um die sich Menschen bemühen. Doch weiß ich, dass es ohne Dich nicht geht, mit der Veränderung. Hab Dank für alle guten Gaben. Amen

 

Freue dich

Freu dich deiner Jugend… so lesen wir im Prediger 11,9a

Es freuen sich nur die ihrer Jugend, wo Orientierung ist und die Ziele klar sind.
Fester Glaube und Vertrauen auf die Führung Gottes, wirkt ebenso Freude und Hoffnung, die sich ganz auf das ausrichtet, was Gottes Willen ist. Dazu braucht es die Bibel, die auch in Krisenzeiten Weisung gibt.

„Entferne den Unmut aus deinem Herzen und halte das Übel von deinem Leib fern, denn Jugend und dunkles Haar sind nichtig.“  Pre 11,10

Wie hält man Unmut fern? Indem man Gott um Vergebung bittet und denen vergibt, die uns weh getan haben.  So wird die Seele gereinigt und frei von Schuld.  Das wichtigste ist, dass alles esoterische Gedankengut ablegt wird, denn das trennt vom lebendigen Gott.

Gebet

Herr ich danke dir, dass du uns Weisung gibst in deinem Wort durch Gleichnisse und Begebenheiten, die es auch früher schon gab. Bitte lass uns nicht verloren gehen in den Wirrnissen der  Welt, die von Satan regiert wird. Du aber bist der HERR deines Himmelreiches, zu dem alle gehören, die Jesus folgen. Danke für Deine Zusagen und deine Liebe. Amen

Gleichnisse

auf dass erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten, der da spricht:

»Ich will meinen Mund auftun in Gleichnissen und will aussprechen, was verborgen war vom Anfang der Welt an.« Psalm 78,2
Mt 13,35

Gleichnisse machen offenkundig, was wahr ist und verborgen. Gleichnisse bringen ans Licht. Jesus sprach in Gleichnissen, weil ER die Menschen, die nach der Wahrheit suchen, nicht im unklaren lassen will.

Dazu ist es aber für den Suchenden nötig, nicht mit dem eigenen Verstand zu ergründen, sondern sich einlassen und verlassen auf den Heiligen Geist, der uns die göttliche Sichtweise und Wahrhaftigkeit nahe bringen will.

Gebet
Es ist so wunderbar HERR, dass ich begriffen habe, dass es in den Gleichnissen um geistliche Prozesse geht und Weisheiten aus deinem Reich, der Wahrheit. Segne unsere Tage und lasse und immer mehr verstehen. Amen