Gottesfurcht contra Menschenangst

Apo 5, 29 Petrus aber und die Apostel antworteten und sprachen: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.
30 Der Gott unsrer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr an das Holz gehängt und getötet habt.
31 Den hat Gott durch seine rechte Hand erhöht zum Fürsten und Heiland, um Israel Buße und Vergebung der Sünden zu geben.
32 Und wir sind Zeugen dieses Geschehens und mit uns der Heilige Geist, den Gott denen gegeben hat, die ihm gehorchen.
Ich hatte heute einen Traum: Eine Freundin, die schon verstorben ist,  hat im Traum ein Gedicht vorgetragen, das sie nicht selbst schrieb. Immer wieder las sie das selbe Gedicht vor.  Damit es nicht so langweilig würde, für das Puplikum, wollte ich das Gedicht vortragen, doch es ging nicht, die Buchstaben waren durcheinander.
Als ich aufwachte hatte ich ein sehr ungutes Gefühl, mich blamiert zu haben.
Geht es uns nicht allen so, dass wir vor den Menschen gut dastehen wollen, dabei ist es doch wichtig vor Gott bestehen zu können.

Gebet

Herr ich danke dir, dass du uns manchmal wachrüttelst, wenn wir wieder auf falschen Wegen gehen, sogar im Traum. Ich bin so froh, dass ich aufgewacht bin und mich durch Dein Wort getröstet weiß. Hab Dank dafür. Segne meinen Tag und lass mich lieber schweigen als mich einzumischen. Amen

Notebook oder NOT BOOK ?

Wirst du nicht verstanden, so sage es dem HERRN. Lege dir ein Heftchen zu, wo du alles niederschreibst, was Dir Not macht. Deine Anliegen sind gut bei
Gott aufgehoben und so du traurig bist, lies darin und erkenne, wieviel Gutes Gott schon für dich und dein Umfeld getan hat.

.

Gebet

Danke HERR, dass wir mit Sprache und Schrift ausdrücken dürfen, was uns auf dem Herzen liegt. Segne unseren Tag und habe wieder viel Gutes für uns bereit. Wir lieben Dich und möchten zu Deiner Ehre leben. Amen

 

 

 

 

Hoffnung

Hoffnung lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.
Römer 5,5

Was gibt uns Hoffnung in der Not?
Es ist der Glaube, die Bibel und die Versprechen Jesu, die Er gemacht hat, bevor ER in den Himmel auffuhr.

Er wird wiederkommen um die Welt zu richten, doch gehören wir zu den Erlösten? Diese Frage solltest du mit Ja beantworten können, um die Hoffnung auf das Reich Gottes nicht zu verlieren. Das Heil kommt von den Juden und ist Jesus Christus, der durch den HlGeist gezeugt war. Er ist unser Heiland und Erretter. Wer an IHN glaubt, wird leben auch wenn er stirbt. So strebt danach IHM zur Ehre zu leben und tut Buße über eure Sünden, denn da ist keiner, der ohne Sünde ist.

____

Gebet

Herr wir bitten dich für die falsch geprägten Leute aus den Religionen, dass du die herausführst, die sich nach deiner Wahrheit sehnen. Erfülle Du unsere Herzen mit Zuversicht und Hoffnung und lasse Dein Licht scheinen in unserem Leben. Amen

 

____

 

 

 

Ursachen für familiäre Probleme

Die Bibel spricht über Bevorzugung, Neid, Sünde, Konkurrenz, Geiz, Launenhaftigkeit, Faulheit..

Eine Familie ist von all diesen Eigenschaften ihrer Mitglieder gerüttelt und der Teufel selbst kann sie in den Ring werfen, wie es ihm gefällt.

Wir sollten uns in die Stille begeben und Gott fragen: Was willst Du, dass ich tue? Was würde Jesus tun und wie kann ich positiv zur Harmonie beitragen?
Ein gläubiger Christ ist in der Familie und in der Welt immer ein Außenseiter.
Doch kann er da leuchten, wo es dunkel wird.

Als Christ bist du auf dem Heimweg in das Reich Gottes. Da gibt es eben auch Stolpersteine. Wer liegen bleibt ist verloren,  wer aufsteht und die Hand des Herrn ergreift, der wird es schaffen.

_____

Gebet (Hand Gottes ergreifen)

HERR bitte hilf mir auf in der Not und nimm die Fallstricke aus meinem Leben. Dir sei die Ehre! In Dir ist Friede, den die Welt nicht hat. Bittes segne unseren Tag und lass uns nicht verloren gehn. Amen

Gott war und ist und bleibt

Darin besteht die Liebe: nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsre Sünden.
1.Johannes 4,10

Auf wen wir uns immer verlassen können, ist Gott selbst. Er hat uns seine Regeln mitgeteilt und vor allem durch Jesus Christus seine Liebe und sein Wort, welches alles trägt. Das erkennen und erhalten wir durch den Glauben, den der Heilige Geist Gottes in uns entflammt hat.

Ich merke gerade bei den jüngeren Generationen, die ohne Gottesbezug leben, wie ruhelos sie ihr Leben verbringen und mit allerhand Nichtigkeiten füllen. Was fehlt ist aber die Liebe Gottes, die jedoch bereitet ist für die, die um Vergebung bitten und Buße tun.

Die Zeit ist reif

________

Bußgebet